Titelbild FLW24 - Fußball Limburg-Weilburg

Anzeige

Die erste Mannschaft steigt in die Regionaliga auf

Die erfolgreichen Turner der TG Niederbrechen/Elz/Altendiez vor der Siegerehrung mit ihren Trainern/Betreuern, stehend,von rechDie Trainer Klaus-Hermann Wilbert, Bernd Eisenbach, Manfred Herborn (4.); von links: Betreuer Marcel Hofmann, Kampfrichter Tom Kunz, Trainer Ulf Schuhmacher, Betreuer Gregory Arkelian; in der Mitte: die Turner der 1. und 2. Mannschaft. Fotos: Manfred Herborn (TV Elz)

Erneuter Sieg für die 1. Mannschaft, und damit Aufstieg aus der Oberliga in die Regionalliga, und Ausfall-Schwächen bei der  2. Mannschaft beim 3. Wettkampf 2019, dem Finale, für die Turngemeinschaft Niederbrechen/Elz/Altendiez in der Hessen-Ober- und –Landes-Liga der Turner

Die Vereine TV Niederbrechen, TV Elz und VfL Altendiez haben sich Mitte 2018 zusammengeschlossen und eine Turngemeinschaft (TG) gebildet, die mit je einer Mannschaft als Aufsteiger in der HESSEN-Ober-Liga und  in der HESSEN-Landes-Liga  der Gerätturner 2019 startet.Am Sonntag, 24.11.2019 fand in der Stadtsporthalle in Melsungen/b. Kassel  der 3. Wettkampf in der diesjährigen Hessen-Oberliga und -Landesliga der Gerätturner als Finale statt.

Die Ausrichter, der MT Melsungen, hatte mit einem großen Vorbereitungs-Team ganze Arbeit geleistet und die Veranstaltung gut vorbereitet. Vor einer großen Zuschauer-Kulisse gingen die  Mannschaften der TG  Niederbrechen/Elz/Altendiez gut vorbereitet an den Start.

Die 1. Mannschaft erzielte in der Oberliga 2019 erneut ein Ergebnis über die magische 200 Punkte-Grenze. Mit ihrer Punktzahl von 201.40 P. turnte sie, bis auf den Barren, fehlerfrei und  erzielte ein sehr gutes Ergebnis, trotz Ausfällen durch Krankheit und Verletzungen. Sie gewann  erneut den Wettkampf der Oberliga, diesmal knapp  mit 0.35 Punkten Vorsprung vor dem TSV Odenhausen/b. Gießen, hat damit den Tabellen-Spitzenplatz verteidigt und den Aufstieg in die Regionalliga souverän, 2019 ungeschlagen geschafft.

Die 2. Mannschaft, als Nachwuchs-Mannschaft, musste den Ausfall von 4 Turnern, dabei auch die 2 Besten, verkraften. Sie erzielte in der Landesliga mit 156.35 P, ein achtbares Ergebnis w und belegte zum Schluss den 5. Platz. Übliche Schwächen am Seitpferd und Reck sind im Training für die Saison 2020 noch zu beseitigen.

Die TG erzielte mit ihrer 1. Mannschaft, als Aufsteiger in die Oberliga, an vier Geräten das höchste Mannschafts-Ergebnis. Insbesondere am Reck, ihrem letzten Gerät des Wettkampfes, mit 35.10 P. siegten sie und sicherten sie den 1. Platz, und damit  den Aufstieg. Sie stellten an diesem Gerät  mit Marco Söhn (12.50 P.) den besten Turner des 3. Wettkampfes, der an diesem Gerät die Tageshöchstnote turnte und im Kür-Sechskampf mit 68.60 P. siegte. Am Seitpferd siegte die 1. Mannschaft mit 32.80 Punkten sowie an den Ringen mit 33.15 P. und beim Sprung mit 33.45 P. Luka Knopp  war der zweitbeste Turner der TG NEA I. Er gewann die Gerätewertung am Seitpferd mit 11.75  P. . Er wurde Zweiter am Reck mit 11.80 P. und  Dritter beim Sprung mit 11.45 P. . Im Kür-Sechskampf wurde er Zweiter mit 67.55 P. .

Hier die weiteren Ergebnisse der TG Niederbrechen/Elz/Altendiez I:
Amadeus Hübsch, 43.80 P. (4 Geräte); Jonas Hollarek, 31.20 P. (3 Ger);
Lorenz Windisch, 30.30 P. (3 Ger); Bastian Hofmann, 17.80 P. (2 Ger);
Tizian Schnierer, 10.80 P. (1 Ger).                                                              

Das Ergebnis der Mannschaftswertung in der Oberliga am 24.11.2019 in Melsungen lautete:
- 1. Pl TG Niederbrechen/Elz/Altendiez I, 201.40 P.;
- 2. Pl TSV Odenhausen, 201.15 P.;
- 3. Pl MT Melsungen, 193.65 P. ;
- 4. Pl TuS Gau-Bischofsheim, 187.90 P.;
- 5. Pl TG Rhein-Main II, 183.85 P. .

Der Tabellenstand in der Oberliga nach dem 3. Wettkampf/Finale:
- 1. Pl TG Niederbrechen/Elz/Altendiez I,    24:00, damit Aufsteiger in die Regionalliga;
- 2. Pl TSV Odenhausen,                               18:06 ;
- 3. Pl MT Melsungen,                                   12:12;
- 4. Pl TuS Gau-Bischofsheim,                      06:18;
- 5. Pl TG Rhein-Main II,                               00:24.

Die 2. Mannschaft der TG Niederbrechen/Elz/Altendiez turnte in derLandesliga im Rahmen der Möglichkeiten einen zufriedenstellenden Wettkampf und kann sich allerdings in der Landesliga 2020 noch besonders am Seitpferd und am Reck steigern. Man merkte insbesondere das Fehlen der beiden bisher leistungsstärksten Turner Yannik Güls und Miles Lenz. Kolja Kuschel war am 24.11.2019 in der Mannschaft der beste Turner. Er erzielte im
Kür-Sechskampf  52.35 P. .

Hier die  weiteren Ergebnisse der TG Niederbrechen/Elz/Altendiez II:
David Matern, 28.20 P. (3 Ger); Lukas Schuhmacher, 25.65 P. (3 Ger);
Jannik Geis, 24.70 P. (3 Ger); Malte Kleiber, 24.25 P. (3 Ger),
Robin Hirschberg, 21.60 P. (3 Ger).
                                  
Das Ergebnis der Mannschaftswertung in der Landesliga am 24.11.2019 in Melsungen lautete:

- 1. Pl JSK Rodgau, 191.55 P. ;
- 2. Pl TV Weißkirchen, 180.90 P.;
- 3. Pl KTV Main-Kinzig, 178.70 P.;
- 4. Pl TV Gorxheim II, 167.45 P.;
- 5. Pl TG Niederbrechen/Elz/Altendiez II, 156.35 P. .

Der Tabellenstand in der Landesliga nach dem 3. Wettkampf/Finale:
- 1. Pl JSK Rodgau,                                       24:00 ;
- 2. Pl TV Weißkirchen,                                14:10 (Ger 91:53);
- 3. Pl KTV Main-Kinzig,                             14:10 (Ger 70:74);
- 4. Pl TG Niederbrechen/Elz/Altendiez II,   06:18;
- 5. Pl TV Gorxheim II,                                 00:24.

 „Beide Mannschaften unserer TG Niederbrechen/Elz/Altendiez haben sich beim 3. Wettkampf 2019 wacker geschlagen und im Rahmen der Möglichkeiten die Ausfälle kompensiert. Unsere Mannschaft I ist überraschend in die Regionalliga aufgestiegen. Dazu unsere besondere Gratulation. Das war zu Beginn der Saison 2019 nicht zu erwarten. Die junge  Mannschaft II kann sich bei einer möglichen Steigerung am Seitpferd und Reck in der Vorbereitung für 2020 in das Mittelfeld der Landesliga vorarbeiten.. Somit hat sich der Zusammenschluss der Gerätturner des TV Niederbrechen, des TV Elz und des VfL Altendiez im Jahr 2018 zur Turn-Gemeinschaft und das gemeinsame Training bereits heute ausgezahlt.

Wir werden intensiv weitertrainieren und gut vorbereitet  in die nächste Saison 2020 gehen“, stellten der verantwortliche TVN-Trainer Bernd Eisenbach und sein Trainer-Team nach Wettkampfende in Melsungen fest.