Titelbild FLW24 - Fußball Limburg-Weilburg

Anzeige

Rockets starten in die neue Saison

Kevin Lavallee beim Bully. Foto: fischkoppMedien

Vorbereitung ist ja ganz nett: Das erste Mal wieder in Schlittschuhen auf dem Eis. Das erste Testspiel. Die erste Auswärtsfahrt. Das Wiedersehen mit den Fans. Doch was ist schon „ganz nett“ im Vergleich zu: Endlich wieder Visier runter und so richtig Eishockey spielen? Die Saison geht los - und Eishockey wird sich ab Freitag wieder ganz anders anfühlen: Intensiv, emotional, mit Spielfreude und echten Zweikämpfen. Zum Auftakt in der Regionalliga West empfängt die EG Diez-Limburg am Freitagabend (20.30 Uhr) den Neusser EV in der Eissporthalle am Diezer Heckenweg. Nur zwei Tage später geht es zu den Eisbären nach Hamm (18.30 Uhr).

„Ich bin richtig froh, dass es wieder losgeht“, sagt Rockets-Trainer Frank Petrozza. Also „froh“ mit Sternchen, denn Trainer sehen immer zwei Seiten der Medaille. „Sagen wir es so: Ich bin froh, aber die Vorbereitung war nicht lange genug. Insgesamt waren wir in vier Wochen zehn Mal auf den Eis. Und das mit einem neuen Kader und einem neuen System. Jede Einheit ist wichtig. Aber wir stecken immer noch in einem Prozess. Aber so wird es vielen Vereinen gehen.“

Immerhin: Die vielen starken Gegner in der Vorbereitung haben den Prozess vermutlich beschleunigt, denn dem Kader wurden schnell die linken und rechten Grenzen aufgezeigt. „Wir sind noch nicht da, wo wir hinwollen. Aber die Testspiele haben uns alles abverlangt. Das war gut so. Ich bin mir sicher, dass die Saison viele sehr gute Gegner und viel Spannung verspricht. Oftmals wird die Tagesform entscheiden.“

Die wird schon am Freitag und am Sonntag immens wichtig sein, wenn sich die EGDL mit Neuss und Hamm misst. „Ich kenne die Spieler in Neuss, kann den Kader in seiner Gesamtheit aber noch nicht gut einschätzen. Wir werden uns ohnehin ganz auf unser Spiel konzentrieren müssen. Dafür werden wir auch diese Woche hart arbeiten im Training und wichtiges Feintuning betreiben.“

Dem Auftakt gegen Neuss folgt am Sonntag das Gastspiel in Hamm: „Für mich einer der Favoriten auf die Meisterschaft, zusammen auch mit Herford. Beide Teams haben personell nur auf einzelnen Positionen etwas verändert, während wir ziemlich viel am Kader verändert haben. Die Konstanz im Team kann ein Vorteil sein. Aber auch wir haben einen starken Kader, mit dem ich zufrieden bin. Jetzt schauen wir von Spiel zu Spiel, wie wir in die Saison kommen.“ Personell fehlen wird am Freitag definitiv Andre Bruch, bei weiteren Spielern ist aufgrund einer grassierenden Grippe der Einsatz fraglich, aber sicherlich nicht unmöglich. „Dienstag im Training haben ein paar Jungs gefehlt, um fit zu werden für das Wochenende“, berichtet der Rockets-Trainer.

Der Ausblick

Freitag, 20.30 Uhr: EGDL vs Neusser EV

Sonntag, 18.30 Uhr: Eisbären Hamm vs EGDL