Titelbild FLW24 - Fußball Limburg-Weilburg

Anzeige

Unnötige Heimniederlage der Heimbel

TSG Oberbrechen II – FC Waldbrunn III 2:3 (0:2)

Die Gäste aus Waldbrunn kamen besser ins Spiel und erzielten nach einem langen Pass in die Spitze die 1:0 Führung durch Sebastian Rösler, der den Ball am herauseilenden Wagner vorbei spitzelt. In der Folge konnte die TSG Chancen durch beispielswiese Schuhmacher, der aus kurzer Distanz das Tor per Kopf verfehlte, nicht nutzen. Die Gäste hingegen zeigten sich weiter effektiv und stellten noch vor der Hälfte auf 2:0, als Christoph Stähler im Strafraum vergessen wird und flach ins Eck einnetzt. Wagner hatte noch die Fingerspitzen dran, konnte die Kugel jedoch nicht entscheidend abfälschen.

In Hälfte zwei versäumte die Heimelf es Offensivdrang zu entwickeln und den FC unter Druck zu setzen, sodass am Ende des Spiels wichtige Minuten zum Ausgleich fehlten. Erst nachdem die Gäste nach einer Unstimmigkeit in der TSG Hintermannschaft durch Luca Prohaska auf 3:0 erhöhten, wachte das Team in Schwarz-Gelb auf. Sebastian Böhm verkürzte unmittelbar nach dem folgenden Anstoß auf 1:3. Felix Bauer schweißte den Ball nach einer Ecke in der 89. Minute sogar noch zum 2:3 in die Maschen, doch mehr sollte nicht mehr kommen. Chancen, um nach diesem Spiel nicht als Verlierer vom Platz zu gehen, waren in den Minuten davor jedoch genügend da. Somit verliert die Heimbel verdient aber dennoch unnötig gegen die 3. Mannschaft des FC Waldbrunn.

TSG Oberbrechen II: T. Wagner – Eufinger – Möbs – Bucak – Schneider – Bauer – Kremer – Böhm – Schuhmacher – Q. Wagner – Grund (Schmitt – Bender – M. Eufinger – Al Mohammad).

FC Waldbrunn III: Form – Stähler – Kurzweil – T. Dickopf – Broda – Roesler – Stähler – Gjini – J. Dickopf – Krahl – Konstantinidis (Meister – Laaroussi – Prohaska – Schardt – Edel).

Tore: 0:1 Sebastian Rösler (8.); 0:2 Christopher Stähler (37.); 0:3 Luca Prohaska (85.); 1:3 Sebastian Böhm (85.); 2:3 Felix Bauer (89.).

Schiedsrichter: Holger Lenz (Bad Camberg).

Zuschauer: 20.