Titelbild FLW24 - Fußball Limburg-Weilburg

Licher Fan-Fest: Boavista Porto kommt am 21. Juli

Autogrammstunde, Alf-Verabschiedung, Trikotverkauf

Licher Fan-Fest! Internationale Generalprobe! Genau eine Woche vor dem Zweitliga-Start geht es hoch her in der BRITA-Arena. Am Sonntag, 21. Juli, empfängt der SV Wehen Wiesbaden um 15 Uhr im Rahmen des traditionellen „Licher Fan-Fests“ das portugiesische Spitzenteam Boavista Porto.

Das Programm des Licher Fan-Fests hat es nicht nur auf dem nagelneuen Rasen der BRITA-Arena in sich: Vor dem Anpfiff wird Vereinslegende Alf Mintzel gebührend verabschiedet. Im Anschluss an die Partie heißt es dann ran an die Stifte für das gesamte Profiteam, welches im Rahmen einer großen Autogrammstunde den Fans zur Verfügung stehen wird.

Ebenfalls an diesem Tag hat das gespannte Warten auf das neue Zweitligatrikot ein Ende, denn am Sonntag startet der Verkauf des neuen SVWW-Heimdresses für die neue Saison. Das Trikot ist zunächst in den Größen S-XXL verfügbar, Kindergrößen sind dann noch nicht erhältlich. Dafür können alternativ bereits Geschenkgutscheine erworben werden.

Karten für das Spiel gegen Boavista Porto sind an der Tageskasse für 22,- Euro Sitzplatz (19,- Euro ermäßigt) und 11,- Euro Stehplatz (9,- Euro ermäßigt) erhältlich. Geöffnet sind an diesem Tag die Haupttribüne sowie die Nordwand. Für alle portugiesischen Gäste öffnet der SVWW zusätzlich einen Block im Südbereich. Die Stadiontore der BRITA-Arena öffnen um 13.30 Uhr.

Der Zugang zur Autogrammstunde beim Licher Fan-Fest ist nach Spielende für alle Fans und Freunde des SVWW frei.

Über Boavista Porto
Der 1903 im gleichnamigen Stadtteil gegründete Verein ist einer der großen Traditionsvereine des portugiesischen Fußballs. Boavista war zuletzt 2001 Portugiesischer Fußballmeister der Primeira Liga. In der abgelaufenen Saison belegte das Team von Trainer Lito Vidigal Platz 8 in der Liga. Insgesamt blickt Boavista Porto auf fünf nationale Pokalsiege zurück (1997 , 92 ,  79 , 76, 75). Teuerster Spieler der Mannschaft ist der 18-jährige Gonçalo Cardoso.