Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

flw24 Interviews

Die Interviews auf flw24 werden präsentiert von:

Anzeige

 

16.03.2016
Kategorie: Interviews, flw24 intern, Aktuelles
Von: flw24 von Timm Henecker

flw24-Fußballer gründet Start-Up-Unternehmen

Rouven Thies entwickelt den „mopusher One“

Dominik Groß mit dem Gründer Rouven Thies. Fotos: flw24

Das Logo des Start-Up's.

Redakteur Timm Henecker mit dem Erfinder des "mopusher One".

So sieht ein Start-Up Büro aus! Vor allem gute Bewirtung ;-) Danke.

Die Verpackung des mopusher one (Vorderseite).

Die Verpackung des mopusher one (Rückseite).

flw24-Fußballer Rouven Thies, derzeit aktiver Kicker beim ambitionierten C-Ligisten SV Bad Camberg, sowie früher für die beiden Würgeser Vereine, den RSV Weyer und den FC Schlossborn tätig, hat aus einer Idee ein Geschäftsmodell entwickelt und anschließend ein Start-Up-Unternehmen gegründet. Grund genug für die flw-Redaktion den 29-jährigen Gründer in Bad Camberg zu besuchen, um mehr über sein Start-Up mopusher zu erfahren.    

Die Idee: Motivationshilfe

Während einer anstrengenden Lernphase an der Uni und zusätzlichen Trainingseinheiten für einen Marathon, habe ihn plötzlich die Motivation für beides verlassen, erzählt Rouven. Daraufhin habe er dieses Motivationsloch hinterfragt, sich der Situation angenommen und aus seinem Motivationseinbruch eine Geschäftsidee entwickelt, nämlich eine zugleich stylische wie auch sinnvolle Motivationshilfe: den „mopusher One“!

Das Produkt: „mopusher One“

Der „mopusher One“ ist ein Armband, das als sichtbare Moitivationshilfe dient und mit Hilfe von Meilensteinen (bunt oder einfarbig), die geleisteten bzw. die noch zu leistenden Schritte/ Steps aufzeigt.

Es handelt sich also einfach gesagt um ein Armband mit Steinen, welches einen unterbewusst Tag für Tag an das Geleistete und das noch zu Leistende erinnert. Spätestens nach der Frage von Außenstehenden nach Sinn und Zweck des Armbandes, und der Aufklärung über sein Vorhaben, fühlt man sich an sein Projekt erinnert und seinem Gegenüber in der Bringschuld. Denn Scheitern möchte ja bekanntlich niemand. Ein besonderer Stein sei der Halbzeitstein, der in einer Signalfarbe die Projekthälfte signalisiert, sagt Rouven. Seien es 10 von 20 anspruchsvollen Trainingseinheiten etwa in der Sommer-Vorbereitung oder der halbe Monat bei der veganen 30-Tage-Fastenkur. „Dann weiß man“, so Rouven, „jetzt ist die Hälfte geschafft, von nun an wird es weniger. Das ist ein tolles und zugleich überaus motivierendes Gefühl.“ 

Ohne digitalen Schnick-Schnack

Das Besondere am „mopusher One“: er geht nicht mit dem Trend, weil er ohne technische Zusätze und digitale Schnittstellen auskommt und lediglich „manuell“ bedient wird.  Daher sei das Produkt zutiefst „ehrlich“, heißt es in der Verpackungsbeilage, die im Übrigen ebenfalls hochmodern und ansprechend gestaltet ist. 

„Das Ziel von `mopusher One` ist es, dich bei deinem Vorhaben zu unterstützen und deine Motivation dauerhaft aufrecht zu erhalten. `mopusher One` ist die Visualisierung deines persönlich gesteckten Zieles. Du trägst es immer bei dir und hast stets vor Augen, was du bereits geleistet hast und was noch vor dir liegt“, so der junge Produkt-Erfinder. 

Seit 12. März im Online-Shop erhältlich

Mit vielen Helfern aus seinem Freundeskreis hat Rouven seine Idee verwirklicht und ein Start Up gegründet. Nach dreimonatiger Produktentwicklungszeit – mit unzähligen nächtlichen Telefonaten und Chats nach Asien, wo der „mopusher“ hergestellt wird – ist es nun soweit: seit vergangenem Samstag, den 12. März 2016, kann der „mopusher One“ im eigens dafür angelegten Online-Shop erworben werden.

Hier findet Ihr den Link zum Shop: http://mopusher.com/shop/

Zielgruppen seien zwar in erster Linie Sportler, die sich gewisse Ziele gesetzt haben, aber im Grunde genommen könne der „mopusher One“ universell von jedem eingesetzt werden, der sich ein Projekt bzw. das Erreichen bestimmter Ziele vornimmt, meint Rouven. Einzige Voraussetzung sei ein Ziel vor Augen zu haben, welches man erreichen möchte.

Ziele vor Augen haben

Im April besucht Rouven Thies mit seinem Team die erste große Messe, die FIBO (Fitness- und Bodybuilding) in Köln, wo er seine Erfindung vorstellen wird. Kaufen kann man den mopusher One aber wie erwähnt jetzt schon über den Online-Shop des Jung-Unternehmers. Für nur 24 Euro hilft das stylische, in verschiedenen Farben erhältliche Motivationsarmband beim nächsten großen Projekt.

Helfen könnte der „mopusher One„ auch dem SV Bad Camberg, der den Aufstieg in die B-Liga in dieser Saison keineswegs aus den Augen verloren hat, auch wenn es aufgrund der starken Westerwälder Konkurrenz in der Liga über den Umweg Relegation gehen sollte. Dass man Ziele haben und diese stets weiter verfolgen sollte, weiß der Camberger Mittefeldakteur Rouven Thies nur zu gut, denn der BWL-Student hat dies zu seiner Berufung gemacht. 

Mehr über den „mopusher“ erfahrt Ihr hier:

Unserer Website:           www.mopusher.com

Facebook:                     facebook.com/mopusher

Instagram:                    Instagram.com/mopusher

Nächste Woche Dienstag wird es auch ein Gewinnspiel geben, wo Ihr einen von insgesamt drei mopusher one gewinnen könnt!

flw24 von Timm Henecker