Titelbild FLW24 - Fußball Limburg-Weilburg

Anzeige

Favoritenschreck Löhnberg

In der achten Runde der Schach-Bezirksklasse überraschte Löhnberg mit einem knappen Sieg gegen Tabellenführer Weilburg. Für die Löhnberger der zweite Erfolg in Folge und für ihre Gegner die zweite Niederlage nacheinander.

Niederbrechen 4 profitierte von diesem Ergebnis und eroberte nach einer überzeugenden Vorstellung gegen Langendernbach 2 die Tabellenspitze. Die Westerwälder fielen dadurch auf den vorletzten Platz zurück.

Auf keinen grünen Zweig kommt Limburg 2. Die Domstädter mussten gegen Diez 2 eine weitere Niederlage einstecken und bleiben Schlusslicht der Tabelle.

Die Einzelresultate:

TuS Löhnberg 1 – SK Weilburg 1  3,5:2,5

Torsten Erbe – Edwin Saam 1:0

Thomas Dreier – Jürgen Reeh 0:1

Hussami Mohamad – Helmut Horne 1:0

Tiago Streubel – Joachim Hofmeister 0:1

Eric Dreier – Otto Weil 0,5:0,5

Mohammad Reza Qurbani – Maximilian Schmidt 1:0

SK Niederbrechen 4 – SC Langendernbach 2  4,5:1,5

Karlheinz Keiper – Viktor Krause 0,5:0,5

Max Eichelberger – Florian Stein 0,5:0,5

Volker Heider – Markus Horz 0,5:0,5

Andreas Friedrich – Gerhard Hering 1:0

Manfred Hübner – Karl-Heinz Handschmann 1:0

Kai Stampa – Arne Becker 1:0

SV Lahn Limburg 2 – SC Rochade Diez 2  2:4

Frank Schmidt – Carsten Jansing 0:1

Torsten Schenk – Bernd Höhler 0,5:0,5

Markus Klein – Carl Schönborn 0,5:0,5

Corvin Zumpe – Ralf Knickmeier 0:1

Manfred Mickein – Gerhard-Werner Zimmermann 0:1

Alexander Sommer – Eduard Nidens 1:0

 

Die aktuelle Tabelle 7.Rd.

1.SK Niederbrechen 4  11 (25,5)

2.SK Weilburg 1  9 (27,5)

3.SC Rochade Diez 2  8 (23,5)

4.TuS Löhnberg 1  8 (20,0)

5.SC Langendernbach 2  6 (20,5)

6.SV Lahn Limburg 2  4 (21,0)