Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Verbandsliga Hessen Mitte

Die Verbandsliga Hessen Mitte wird präsentiert von:

Anzeige:

Heus Betonwerke Elz

02.03.2019
Kategorie: Verbandsliga Hessen Mitte, Aktuelles
Von: Pressestelle FC Waldbrunn

Ersatzgeschwächte Waldbrunner holen dank einer mannschaftlichen Geschlossenheit einen Punkt in Langenaubach


SSV Langenaubach - FC Waldbrunn 1:1 (0:0)

Auf dem Sportgelände im steilen Lahn Dill Bergland wo noch bis 1963 Eisenerz heraus geholt wurde, holten die Westerwälder einen glücklichen aber verdienten Punkt.

Glücklich weil die Platzherren vorallem im ersten Durchgang dicke Chancen hatten und in der 21. Minute am Pfosten scheiterten. Tobi Keil hielt mit spektakulären Paraden seine Mannschaft im Spiel. Nicht mehr im Spiel war ab der 23. Minute Metovic, der schwerverletzt (Achillissehnenriss) ins Krankenhaus musste. Dessen Ersatz David Schäfer könnte auch nur 11 Minuten mitspielen.

Verdient war der Punktgewinn weil die ohnehin ersatzgeschwächten Waldbrunner von Beginn an mitspielten und vor allem in Form von L. Scholl und Fürstenau des öfteren im Langenaubacher Strafraum erschienen. Nach dem zweiten Wechsel nahm die Partie ab der 60. Minute so richtig Fahrt auf, als es vor Keil im Strafraum brannte, ein Schussversuch von Scholl geblockt wurde und in der 70. Minute ein Freistoß von Granja fast den Weg ins Tor gefunden hätte.

Der Foulelfmeter wurde völlig unnötig an der Strafraumaußengrenze verursacht und die Besucher hatten in der 80. Minute noch mal Riesen Glück, als May an Keil und mit seinem freistehenden Nachschuss an der Querlatte scheiterte.

Die Waldbrunner stellten ihre Moral unter Beweis und Moritz Steinhauer seine Schusstechnik, als er zur Freude seiner Mutter Pia und der Oma Wahl in Dietkirchen, das Leder ins Dreieck zimmerte.

Ohne beide Trainer, Arne Breuer, Jonas Eisenkopf, Cornelius Doll, Rösler und Oshima zeigte die Truppe um die herausragenden Nils Egenolf und Claudius Fürstenau eine ganz starke mannschaftliche Geschlossenheit wovon fast alle schon lange auch der Jugend in Waldbrunn zusammen spielten.

SSV Langenaubach: Fünfsinn, Hartmann, Wadolowski, Damar (56. Dincer), Kunz, May, Müller, Zeller, Goebel, Stephan (67.Reeh).

FC Waldbrunn: Keil, R.Scholl, Fürstenau, Steinhauer, Granja , Metoic(23. Schäfer)(34.Jede), L.Scholl,  Böcher (88. Y Schäfer), Egenolf, Metternich, Neuhof.

Tore: 1:0 76. Kunz FE , 87. 1:1 Steinhauer.

Schiedsrichter: Christian Krafft.

Assistenten: Phillipp Henry; Florian Carls.

Zuschauer: 90.