Stellplätze auf dem Parkdeck des REWE Marktes im Pallotiner-Gebiet Limburg zu vermieten.

Verbandsliga Hessen Mitte

Die Verbandsliga Hessen Mitte wird präsentiert von:

Anzeige:

Heus Betonwerke Elz

10.03.2019
Kategorie: Verbandsliga Hessen Mitte, Aktuelles
Von: Pressestelle TuS Dietkirchen von Nils Berg

Dietkirchen nach der Halbzeit wie ausgewechselt


TuS Dietkirchen - FV 09 Breidenbach 3:1 (0:0)

Vor dem Spiel: Für den TUS eher ein „Verbandsligaalltagsspiel“ als Durchgang zu den ganz großen Knallern der nächsten Wochen. Und genau darin lag die Gefahr, Breidenbach, im unteren Tabellendrittel, zu unterschätzen. Das 1:1 Unentschieden im ersten Treffen sollte Warnung genug sein.

Extreme Windverhältnisse setzten dem Spiel so zu, dass es in der ersten Halbzeit fast nichts zu berichten gab, außer, dass es nichts zu berichten gab. Lediglich eine  hohe Ecke von Kratz senkte sich in einer unübersichtlichen Situation mehr oder weniger direkt ins Tor, was durch ein angeblich vorangegangenes Foulspiel nicht gegeben wurde. Ansonsten war keine Überlegenheit in die ein oder andere Richtung erkennbar.

Dann kam der TUS wie eine junge Dame aus der Kabine, die sich in der Halbzeitpause aufgestylt hat, nämlich nicht mehr wiederzuerkennnen. 55. Minute: Müller setzte sich hartnäckig am 16er durch und gab weiter auf Zuckrigl, der aus 10 Metern Entfernung nicht lange fackelte 1:0. Und weiter gings. Leukel schob einen langen Pass auf Müller.(58.Min.). Der zog auf halbrechts einen Spurt an und spielte quer auf den mitgelaufenen Dankof. Der hielt nur den Fuß hin. 2:0. Und weiter gings. Dankof spitzelte den Ball am, unverständlich bis an den 16er herausgelaufenen, Torwart Benner vorbei und brauchte nur noch ins leere Tor zum 3:0 einzulochen (68.Minute). Trotzdem war Breidenbach während der ganzen Zeit nicht ungefährlich, was sich in der 76. Minute zeigte. Der bis dahin schon mehrmals durch seine Gefährlichkeit aufgefallene Novakov ließ sich hinter der Strafraumgrenze foulen. Den Elfmeter verwandelt er selber zum 3:1, indem er Laux in die falsche Ecke fliegen ließ. Die Restzeit brachte der TUS souverän mit Kampfgeist über die Bühne.

Dietkirchen: Laux, Nickmann (89. P.Scjhmitt),  Rademacher, Müller (87. Dietrich), Hautzel, Kratz, Leukel (83.Mink), Dankof, Zuckrigl, N.Schmitt, Wenig.

Breidenbach: Benner, Sonnenberg, Weber, Mueller (72. J.Reiprich), Wanke (61. S:Heiprich), Damm, Baum, Moos, Beumer, Michel (81. Noriega), Novakov.

Tore: 1:0 Maximilian Zuckrigl (55.),2:0 Robin Dankof (58.), 3:0 Riobin Dankof (76.), 3:1 Nikoa Novakov (76.Foulelfmeter).

Schiedsrichter: Paul-Ioan Barbu.

Zuschauer: 70.