Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Verbandsliga Hessen Mitte

Die Verbandsliga Hessen Mitte wird präsentiert von:

Anzeige:

Heus Betonwerke Elz

18.11.2018
Kategorie: Verbandsliga Hessen Mitte, Aktuelles
Von: Pressestelle FC Waldbrunn

Der FCW konnte an die sehr gute Leistung der Vorwoche nicht anknüpfen


Verbandsliga Mitte
VfB Marburg - FC Waldbrunn 3:0 (2:0)


Auf dem weitläufigen Georg-Gassmann-Sportpark (u.a. 6 Fußballfelder) verschlief Waldbrunn die Anfangsphase. Ehe man sich versah, lagen die Westerwälder mit 2:0 im Rückstand. Ein feiner Pass in die Scnittstelle und ein missglückter Rettungsversuch brachten die Gastgegebr bereits früh auf die Siegerstrasse. Danach spielte Waldbrunn zwar gefällig mit, doch man hatte immer den Eindruck, dass Marburg technisch und taktisch etwas besser war. So ließ die Waldbrunner Abwehr bis zur Pause keine Goßchancen mehr zu, Waldbrunn selbst kam aber auch nur zu zwei richtigen Chancen. In der 22. Minute landete ein 50-Meter-Heber von Lukas Scholl knapp neben dem Tor und in der 42. Minute vergab Jonas Eisnkopf aus aussichtsreicher Position.   

Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich nicht viel. Tobi Keil hielt seine Mannschaft in zwei Eins-gegen-Eins-Situationen im Spiel und seine Mannschaftskollegen suchten die Lücke in der VfB-Abwehr. Die entgültige Entscheidung fiel dann in der 78 Minute. Nach einen schönen Spielzug über Fürstenau und Metovic traf Jonas Eiskopf nur den Pfosten, mit dem schnellen Gegenzug erzielte Marburg das 3:0.

Insgesamt ein verdienter Marburger Sieg. Waldbrunn konnte diesmal leider nicht an die sehr gute Leistung der Vorwoche anknüpfen und sollte nun im letzten Spiel des Jahres zuhause nochmal punkten.

VfB Marburg: Purbs, Limbacher, Kaguah, Wellner, Besel, S. Schmidt,Cin, Günther (83. Hofmann), F. Schmidt, Vaupel (77. Atas), Szymanski (80. Quattara).

FC Waldbrunn: Keil, R. Scholl (75. Schäfer), Egenolf, Neuhof, Steinhauer, Eisnkopf, Metovic, L. scholl, Masahiro, Fürstenau, Granja (83. Böcher).

Tore: 1:0 Günther(6.), 2:0 Neuhof (11. Eigentor), 3:0 Günther (79.).

Zuschauer: 80.

Schiedsrichter: Losinski.