Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Kreispokal Limburg-Weilburg

Der Kreispokal Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige

Krombacher

13.09.2017
Kategorie: Kreispokal 2. Mannschaften, Aktuelles
Von: Pressestelle SV Thalheim von Sven Klauer

SVT II kommt eine Runde weiter


FSG Wirb/Schupb/Heckolozh II - SV Thalheim II 6:8 (3:2) nach Elfmeterschiessen

Der SVT II war am Dienstagabend zu Gast bei der FSG Wirb/Schupb/Heckolozh II und hat von Beginn an gezeigt, dass Sie eine Runde weiter wollten.

Bereits in der der 3. Min. ging der SVT durch eine klasse Einzelaktion von Pierre Lanio mit 1:0 Uhr in Führung. 
Doch der Gastgeber erholte sich schnell von dem frühen Schock und glich in der 11. Min durch Kuehner aus. Der Ausgleichstreffer machte den Gästen aus Thalheim sehr zu schaffen und fanden nicht mehr ins Spiel zurück. Dies nutzte die FSG clever und ging in Minute 18 durch Nicolaj Groß (2:1) und Minute 25 durch Jonas Hautzel mit 3:1 in Führung. Der SVT fand dann aber wieder gut, über den Kampf, zurück ins Spiel und erkämpfte sich weiter Chancen, welche dann auch in Minute 48 (Nachspielzeit erste Halbzeit) zum Anschlusstreffer führte. Nach einem Pass von Pierre Lanio stand Stürmer Jan Diefenbach alleine vor dem Tor und vollendete.

In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste aus Thalheim wieder besser in die Partie und so war es nur eine Frage der Zeit bis der Ausgleichstreffer fiel. Welcher dann auch zurecht in der 55. Min. durch Jan Diefenbach (Vorlage Max Woitzik) gelang. Nun war es ein richtiger POKALFIGHT!!! Man merkte aber auch das der SVT dieses Spiel gewinnen wollte. In der 65. Min. erzielte dann Louis Eichmann (per Kopf) nach einer Flanke von Jan Diefenbach die verdiente Führung zum 4:3 für den SVT. Die FSG versuchte nun wieder ins Spiel zu kommen und machte noch einmal Druck doch die Abwehr des SVT stand fest und sicher. In der Nachspielzeit (95. Min.) nutze die FSG ihre letzte Chance und glich durch Stefan Held zum 4:4 aus.

Mit dem 4:4 ging es auch in die Verlängerung, wo beide Mannschaften versuchten den Siegtreffer zu erzielen, wobei hier auch der SVT die klareren Chancen hatte, aber diese nicht verwerten konnte.

Es konnte auch in der Verlängerung kein Sieger gefunden werden und so ging es in Elfmeterschiessen:
Den ersten Elfmeter der Gäste konnte Titzian Boecher halten und verwandelte direkt seinen eigenen Elfmeter zum 4:5. Dann verwandelte Edris Hasseinkel zum 5:5, Loius Eichmann 5:6; den Elfmeter von Nicolaj Groß hielt erneut Titzian Boecher, Jan Diefenbach erzielte dann das 5:7, 6:7 Jonas Hautzel, und den Schlusspunkt erzielte Max Woitzik zum verdienten 6:8 Erfolg

Es war ein packender Pokalabend, wo alles geboten war!!! 

FSG: Da Silva Hugo Monteiro, Jan Emmel, Marian Cucu, Manuel Schmittel, Robert John Porter, Jonas Hautzel, Kai Tobias Lembach, Nicolai Kuehner, Mircea Ionita, Edris Hasseinkel, Nicolay Groß, Stefan Held, Maik Trumpfheller.            

SVT: Titzian Boecher, Christian Ott, Stephan Schiller, Niklas Schaerf, Maimilian Woitzik, Luca Kraus, Louis Eichmann, Pierre Lanio, Jan Diefenbach, Björn Diefenbach, Marcel Knierim, Ilja Kalimbach, Patrick Schmid, Eduard Becker.

Schiedrichter: Dieter Benack.