Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Kreispokal Limburg-Weilburg

Der Kreispokal Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige

Krombacher

21.10.2015
Kategorie: Kreispokal 2. Mannschaften, Aktuelles
Von: Pressestelle TuS Dehrn von Tristan Lixenfeld

+++Update+++ Kaputtes Flutlicht, Ersatzschiri und fünf Tore - Viel los in Steinbach im Pokalspiel gegen die SG Dehrn/Niedertiefenbach


FC Steinbach II - SG Dehrn/Niedertiefenbach 0:5 (0:3)

Das Pokalspiel der SG im Achtelfinale des Kreispokals der Reserven gegen den FC Steinbach II hat am heutigen Abend stattgefunden. Der ursprünglich angesetzte Schiedsrichter wollte das Spiel aufgrund eines kaputten Flutlichts nicht anpfeifen, sodass kurzerhand ein Schiedsrichter aus Steinbach, Lukas Demus, gebeten wurde, die Partie zu pfeifen. Dieser Aufgabe kam Demus fehlerfrei nach.

Das Spiel wurde daher mit einiger Verspätung angepfiffen, das Offensivtrio Patrick Pötz, Julian Pötz und Pierre Lang nutzte Fehler in der gegnerischen Defensive konsequent aus und stellte bis zur Halbzeit auf 3:0 für die SG.

In der zweiten Halbzeit besorgte erneut Julian Pötz das 4:0, ehe Tristan Lixenfeld kurz vor Schluss auf 5:0 erhöhte.

Am Sonntag geht es gegen die SG Ahlbach/Oberweyer II - Vorbericht folgt.

Torschützen: Patrick Pötz, Julian Pötz (2), Pierre Lang, Tristan Lixenfeld

 

+++UPDATE+++

Wie uns gerade der eigentliche Schiedsrichter der Partie telefonisch mitgeteilt hat, war der Platz in Steinbach nicht abgezeichnet und drei der acht Flutlichtmasten defekt, sodass der Platz an manchen Stellen dunkel war. Aus diesem Grund konnte er die Partie nicht anpfeifen und sah sich dazu gezwungen, die Partie abzusagen. "Dass dann ein Steinbacher Schiedsrichter die Partie anpfeift ist ein Witz," meinte er. Er habe einen Sonderbericht verfasst und diesen an den Klassenleiter und die Schiedsrichtervereinigung geschickt. Wir können gespannt sein was in diesem kuriosen Fall rauskommt.