Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Kreispokal Limburg-Weilburg

Der Kreispokal Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige

Krombacher

Spielberichte

Der Spielbericht Kreispokal 1. Mannschaften 2018/2019 Halbfinale

1 : 0
TuS Dietkirchen Stadion:
Datum: 30.04.2019 19:30 Uhr
Schiedsrichter: unbekannt
Zuschauer: -
SV RW Hadamar
Die Aufstellungen
unbekannt unbekannt
Auf der Auswechselbank
unbekannt unbekannt
Die Trainer
unbekannt unbekannt
So fielen die Tore
- -


Spielbericht: Der Pokal schreibt seine eigenen Gesetze

01.05.2019, Pressestelle SV RW Hadamar von Hans Reichwein

Krombacher Kreispokal Halbfinale 

TuS Dietkirchen - SV RW Hadamar 1:0 (1:0)

Nur drei Tage nach dem glänzenden Auftritt im Hessenliga Spitzenspiel beim KSV Hessen Kassel (2-2) erlebten die Spieler des Hessenligisten die Kehrseite der (Fußball) Medaille. Nach einem nicht überzeugenden Auftritt ging das sich ewig wiederholende Pokal Duell dieses Mal an den TuS Dietkirchen.

In den letzten 3 Jahren hießen die Pokal Halbfinal-Paarungen stets Dietkirchen - SV RW Hadamar. Zweimal bestanden die Rot Weißen diese knifflige Aufgabe und wurden anschließend Kreispokalsieger. Am Dienstagabend hatte der läuferisch und kämpferisch starke Tabellenzweite der Verbandsliga erstmals wieder das bessere Ende für sich.

In den ersten 20 Spielminuten hatte man noch das Gefühl, dass auch dieses Mal der Favorit die Oberhand behalten sollte. Ansehnlich die Kombinationen der Kierdorf-Elf, mit allerdings wenig zwingendem Abschluss. Unterbrochen wurde die Hadamarer Dominanz in der 10.Min durch einen Freistoß von Jason Schäfer, mit dessen „Flatterball“ Christopher Strauch ein wenig Probleme hatte. Diverse Schüsse und Kopfball Aktionen des SVH stellten den an diesem Abend besten Dietkircher, Torwart Laux, vor kein Problem. Aus dem Nichts gelang dem TuS mit dem zweiten Torschuss der ersten Hälfte in der 37.Min das 1:0. Robin Dankhof traf von der rechten Strafraumkante ins entgegengesetzte untere Toreck.

Trainer Kierdorf korrigierte seine Aufstellung zum Beginn der 2.Spielhälfte. Für den erstmals in diesem Jahr im Hessenliga Team von Beginn spielenden Patrick Kuczok kam Robin Böcher, der vor genau 12 Monaten an gleicher Stelle ein schwere Verletzung erlitten hatte, sowie Yves Böttler für Markus Neugebauer. Nun erhöhte Hadamar den Druck auf das Gehäuse des TuS und der Anteil am Ballbesitz und das Chancenverhältnis erhöhten sich noch einmal deutlich zu Gunsten des Hessenligisten. Aber daraus konnten die Mannen um Kapitän Jonas Herdering nichts Zählbares herausholen. Yves Böttler alleine hätte zwischen der 65. und 72.Min bei seinen drei mehr als komfortablen Torchancen, die Hausherren aus allen Pokal Träumen reißen können. Ebenso hatte Jerome Zey gleich zweimal Pech im Abschluss. (76.und 78.) Entweder war Torwart Laux zur Stelle oder das Leder landet im Abendhimmel.

Wer so verschwenderisch mit seinen Chancen umgeht, darf sich nicht wundern, dass man trotz aller spielerischen und technischen Überlegenheit am Ende mit leeren Händen da steht. Schließlich schrieb der Pokal wieder einmal seine eigene Geschichte und die hatte an diesem Abend das schlechte Ende für den Hessenligisten.

Dietkirchen: Laux - Nickmann, P. Schmitt, Hautzel, N. Schmitt - Dietrich - Dankof, Kratz, Zuckrigl, Mink - Schäfer (Gotthardt, Bernhardt, Stutzer, Wenig, Cakal, Noll).

Hadamar: Strauch - Matthias Neugebauer, Jindra (83.Noguchi), Dimter, Kuczok (46.Böcher) - Markus Neugebauer (46.Böttler), Herdering - Kröner, Löbig - Zey, Bangert.

Tor: 1:0 Robin Dankof (39.).

Schiedsrichter: Holger Lenz (Bad Camberg).

Zuschauer: 600.

Weitere Fotos in der Galerie.

Aktueller Spieltag: Halbfinale

Mi, 24.04.19 Anstoss: 19:30 Uhr
SG Selters - FC Dorndorf 0 : 3
Di, 30.04.19 Anstoss: 19:30 Uhr
TuS Dietkirchen - SV RW Hadamar 1 : 0