Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Kreispokal Limburg-Weilburg

Der Kreispokal Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige

Krombacher

27.07.2018
Kategorie: Kreispokal 1. Mannschaften, Kreispokal 2. Mannschaften, Aktuelles
Von: flw24 von Tobias Schneider

Kreispokal: Schafft Hadamar den Hattrick?


Schafft Hadamar den Hattrick? Gleich in Runde eins treffen die Fürstenstädter auf den Finalisten der Vorsaison, den FC Waldbrunn. Fotos: Dominik Groß

Wer folgt auf FC Waldbrunn II?

Endlich wird es wieder ernst! Bei läppischen 35 Grad brennen die einheimischen Kicker im wahrsten Sinne des Wortes darauf, wieder um Punkte, Ruhm, Ehre und das wohlverdiente Nach-Spiel-Bier zu kämpfen – oder um das Weiterkommen im Pokal. Wie schon in den letzten beiden Jahren stehen in der ersten Pokalrunde eine Menge Derbys an.

Zwei Fragen stellen sich vor der diesjährigen Pokalrunde: Schafft der SV Rot-Weiß Hadamar den Titel-Hattrick? Und wer wird Nachfolger der TuS Lindenholzhausen als Überraschungsmannschaft? Unvergessen das 4:4 nach 0:4-Rückstand im Viertelfinale gegen den FC Dorndorf, nach dem sich die Hollesser durch einen Sieg im Elfmeterschießen in das Halbfinale vorkämpften.

Bereits am heutigen Freitag rollt in drei Partien der Ball – auch hier heißt es dreimal „Derbytime“. Möglich macht dies der bereits zum dritten Mal angewendete Modus, in dem der erstgezogene Verein die Möglichkeit hat, sich seinen Gegner auszusuchen. Dies macht den Wettbewerb zweifelsohne attraktiver, da sich viele Vereine dazu entscheiden, Nachbarvereine als Gegner auszusuchen.

Somit steigen heute bei der SG Selters (gegen die SG Taunus), bei der FSG Gräveneck/Seelbach/Falkenbach (gegen die SG Oberlahn) und beim TuS Waldernbach (gegen die SG Winkels/Probbach/Dillhausen) gleich drei interessante Begegnungen, bevor es am Sonntag mit vielen Lokalduellen weitergeht.

Kurios: Neuauflage des Finales in der ersten Runde

Dem Modus ist auch das Kuriosum zu verdanken, dass es gleich in der ersten Runde zur Neuauflage des letztjährigen Finales zwischen dem SV Rot-Weiß Hadamar und dem FC Waldbrunn kommt. Der Hadamarer Präsident Rainer Druck wählte kurzerhand den Verbandsligisten als Gegner. Die Partie findet allerdings erst am 27. August statt, da Hessen- und Verbandsliga an diesem Wochenende bereits mit dem Punktspielbetrieb starten. Auch die Gruppenligisten kämpfen an diesem Wochenende bereits um Punkte und tragen ihre Erstrundenspiele entsprechend später aus.

Ihr vermisst euren Verein bei den Partien der ersten Runde? Folgende Teams haben ein Freilos: SV Wilsenroth, SV Elz, SG Niedertiefenbach/Dehrn, VfL Eschhofen, TuS Dietkirchen, FSG Dauborn/Neesbach, FSG Runkel, SC Offheim.

Zum Spielplan der Pokalrunde 1.Mannschaften!

 

2. Mannschaften: Wer folgt auf Waldbrunn II?

Auch die zweiten Mannschaften bestreiten am Wochenende die erste Pokalrunde – zumindest ein Teil der zweiten Mannschaften, denn in der ersten Runde gibt es mehr Freilose als aktive Mannschaften. Gesucht wird der Nachfolger des aktuellen Titelträgers FC Waldbrunn II, der sich in einem spannenden Finale mit 5:4 nach Verlängerung gegen den TuS Dietkirchen II durchsetzte.

Zum Spielplan der Pokalrunde 2. Mannschaften!

Freilose:

TSG Oberbrechen II, FC Dorndorf II, SG Selters II, SG Niedershausen/Obershausen II, SG Villmar/Aumenau II, SG Heringen/Mensfelden II, SG Ahlbach/Oberweyer II, FSV Würges II, TuS Löhnberg II, FC Rubin Limburg II, FSG Wirbelau/Schupbach/Heckholzhausen II, TuS Frickhofen II, SV Elz II, VfR 07 Limburg II, RSV Weyer II, FC Waldbrunn II, VfL Eschhofen II, SC Offheim II, SG Merenberg II, FSG Gräveneck/Seelbach/Falkenbach II, TuS Waldernbach II, SV Bad Camberg II, FSG Runkel II, RSV Würges II, TuS Lindenholzhausen II.