Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Kreispokal Limburg-Weilburg

Der Kreispokal Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige

Krombacher

02.08.2018
Kategorie: Aktuelles, Kreispokal 1. Mannschaften
Von: Pressestelle VfR 07 Limburg von Sascha Noth

Sehr schwacher VfR 07 verliert gegen Gruppenligist RSV Weyer deutlich


VfR 07 Limburg – RSV Weyer 0:5 (0:1)

Der VfR 07 hatte sich den Gegner in der 1. Pokalrunde selbst ausgesucht und hatte auf eine Überraschung wie letzte Saison gegen den RSV Würges gehofft, das ging kräftig in die Hose. Wie oft am Ende der Vorbereitung traten beide Mannschaften mit einigen personalen Veränderungen an. Wobei Weyer mit Sicherheit Weyer, durch 5 fehlende Stammspieler, sehr ersatzgeschwächt antrat. Die jungen Rothosen spielten in der kompletten Spielzeit wie das berühmte Kaninchen vor der Schlange. Nicht eine gelbe Karte über 90 Minuten spricht in einem Pokalspiel mehr als 1000 Worte. Die Limburger Jungs konnten zu keinem Zeitpunkt an die Leistungen der letzten Saison anknüpfen. Auch durch die Veränderungen in der 2. Halbzeit wurde es nicht besser und der Klassenunterschied war während der 90 Minuten immer präsent. So verlor die junge Tatarenko Truppe, auch in der Höhe, völlig zu Recht am heutigen Tag. Den Männern aus Weyer muss man heute eine sehr ordentliche Leistung attestieren.

Fazit: Die sehr junge Mannschaft muss verstehen dass nichts von alleine funktioniert. Auch diese Saison in der der höheren KOL wird man sich alles hart erarbeiten müssen. Nach einer sehr durchwachsenen Vorbereitung ist die gesamte Mannschaft in den nächsten Wochen gefordert durch harte Arbeit im Training Trainingsrückstände aufzuarbeiten.

VfR 07: Darda, Goliasch, Weis, Bühn, Nemirowitsch, Siebig, Malicha, Janke, Vielsäcker, Mulugeta, Qurbani (ab 46.), Lumoneka (ab.60.), Schneider (ab 70.), Tekdas, D.(n.e.),  Tekdas, A. (n.e.)King (n.e.), Yesiltas (n.e.)

RSV: Naumann, Uran, Haberkorn, T. Sawall, Roth, M. Sawall, Din, L. Seibel, D. Seibel, Kolodziejczyk, Awet (ab56.), Wecker (ab 63), Böhme (ab 70.)

Tore: (13', 64') David Seibel, (52', 70') Luca Seibel | (89') Awet Johannes.