Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Kreispokal Limburg-Weilburg

Der Kreispokal Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige

Krombacher

21.03.2017
Kategorie: Kreisliga B/C Reserve, Aktuelles
Von: Pressestelle FC Steinbach

FCS II: Leistungssteigerung im zweiten Abschnitt führt zu Kantersieg


FC Steinbach II – SG Gaudernbach/Hasselbach II 7:2 (1:1)

Zwei Halbzeiten, zwei unterschiedliche Gesichter. So könnte man das Spiel zusammenfassen. Der FC verschlief den größten Teil des ersten Akkords und geriet nach einer halben Stunde in Rückstand, Fadel Deeb traf für Gaudernbach/Hasselbach II. Der Treffer rüttelte Steinbach II wach, denn fortan erhöhte der FC den Druck und kam zu einigen guten Möglichkeiten. Die beste hatte Maxi Reitz, dessen Schuss nur knapp vorbei ging. Kurz vor der Halbzeit glich die FC-Reserve durch Niclas Schallenberg aus, als dieser nach einem langen Ball von Michael Weide einen Fehler der SG-Defensive ausnutzte- 1:1 (43').

Nach dem Pausentee ging der FC dann verdient in Führung, als Tolgahan Görgülü einen Abstoß der Kombinierten direkt zu Maxi Reitz köpfte und dieser mit einem wuchtigen Distanzschuss einnetzte- 2:1 (49‘). Nun folgte ein FC-Angriff auf den nächsten, doch SG-Keeper Cakir rettete gleich dreimal glänzend. Mitten in der Steinbacher Drangphase fiel aus dem Nichts der erneute Ausgleich, als Mohammad Deeb seinem Bewacher Robert Schmidt im Rücken entwischte und nach einem Pass in die Schnittstelle nur noch einschieben musste- 2:2 (56‘). In der Folge schwanden bei den Gästen die Kräfte und Niclas Schallenberg schlänzte nach einer Stunde den Ball zur erneuten FC-Führung in den Winkel- 3:2. Sieben Umdrehungen später vollendete Daniel Richter eine feine Einzelaktion als er am letzten SG-Verteidiger vorbei ging und den Ball überlegt am herausstürmenden Cakir vorbei schob- 4:2, die Vorentscheidung (67‘). In Spielminute 74 setzte der Tabellenführer endgültig den Deckel auf die Partie: Thomas May fand Schallenberg mit einem hohen Ball an der Strafraumgrenze, dieser knallte den Ball per Vollspannschuss aus der Luft unter die Latte zum 5:2. Sieben Minuten danach wehrte SG-Keeper Cakir einen Schuss von Pohl vor die Füße von Reitz ab, dieser staubte zum 6:2 ab. In der 89. Minute beförderte Dariusz Zaborowski eine scharfe Hereingabe von Reitz in’s eigene Tor und stellte so den 7:2 Endstand her. Aufgrund der Leistungssteigerung in Halbzeit zwei ein auch in der Höhe verdienter Sieg für den FC Steinbach II, der gut und gerne um zwei, drei Tore höher hätte ausfallen können.

Am heutigen Dienstag steht bereits das nächste Spiel für die FC-Reserve bei der zweiten des Werschauer SV an. Anstoß ist um 19:30 Uhr in Werschau.

FCS II: Demus, Brommer, M. Weide, S. Weide, Plotz, Vaith, Enk, T. Görgülü, Richter (C), Schallenberg, Reitz (May, Pohl, Kizmaz, Schmidt).

Tore: 0:1 F. Deeb (30‘), 1:1 Schallenberg (43‘), 2:1 Reitz (49‘), 2:2 M. Deeb (56‘), 3:2 Schallenberg (60‘), 4:2 Richter (67‘), 5:2 Schallenberg (74‘), 6:2 Reitz (81‘), 7:2 Zaborowski (89‘, Eigentor).