Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Kreispokal Limburg-Weilburg

Der Kreispokal Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige

Krombacher

31.07.2017
Kategorie: Kreispokal 1. Mannschaften, Aktuelles
Von: Pressestelle VfR 07 Limburg von Oliver Roos

Pokalüberraschung - Rothosen gewinnen gegen Gruppenliga Aufsteiger Würges!


Bild von Ingo Hörning.

VfR 07 Limburg - RSV Würges 4:2 n.V.

Gegen den ersatzgeschwächten RSV Würges entwickelte sich, bei bestem Fußball Wetter auf dem Stephanshügel, ein echter Pokal Fight. Die sehr junge 07er Mannschaft war von der ersten Minute an, wenn auch teilweise am Anfang nervös, im Spiel und wehrte sich mit allem was sie hatte und wusste auch mit ordentlichem Kombinationsspiel zu gefallen. Der RSV war immer wieder bei Standards und langen Bällen durch seine beiden bulligen Stürmern gefährlich. So fiel auch das 0:1 für die Gäste nach einem Eckball in der 38. Minute durch Harmouch, aber die Rothosen antworteten noch vor der Halbzeit in der 43. Minute durch einen gut vorgetragenen Angriff über Trapp, den Cetin nur noch einschieben musste.

Nach der Pause begann die Tatarenko Truppe gut und ging nach feinem Kombinationsspiel im Zentrum durch Cetin nach Vorbereitung von Goliasch mit 2:1 in Führung (48. Minute). Im weiteren Spielverlauf versäumte es die junge Mannschaft nun durch einen weiteren Treffer die Führung auszubauen. So kam es wie es kommen musste, denn Würges warf in der Schlussphase alles nach vorne und immer wieder flogen hohe Bälle in den Strafraum der Rothosen und so fiel, der mehr als glückliche Ausgleich für den RSV in der 93. Minute wiederum durch Harmouch.

Nun musste es also in die Verlängerung gehen. Viele Zuschauer die nun sicher waren, dass Würges diesen psychologischen Vorteil nun nutzen würde, sahen sich getäuscht. Die 07er, die in diese völlig unnötige Verlängerung gezwungen wurden, legten noch mal eine Schippe drauf und gingen folgerichtig bereits in der zweiten Minute der Verlängerung durch Trapp nach schöner Vorarbeit von Janke und Vielsäcker in Führung. Nun gaben die Limburger Jungs das Spiel nicht mehr aus der Hand, versäumten es nur wie bereits in der zweiten Halbzeit den Sack früher zu zumachen. Doch kurz vor Schluss war es wiederum Cetin, der das hoch verdiente 4:2 (119. Minute) nach starker Vorbereitung von Weis erzielte.

Fazit: Die sehr junge Mannschaft hat sich diesen Erfolg am heutigen Tag mehr als verdient, weiß ihn aber richtig einzuordnen gegen ersatzgeschwächte Würgeser. Der VfR 07 Limburg wüscht dem RSV alles Gute in der Gruppenliga.

Weitere Bilder von Ingo Hörning in der Galerie.