Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Kreispokal Limburg-Weilburg

Der Kreispokal Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige

Krombacher

30.07.2017
Kategorie: Kreispokal 1. Mannschaften, Aktuelles
Von: Pressestelle: SV Thalheim von Constantin Stahl

Der A-Ligist schlug sich mehr als achtbar!


SV Thalheim - FC Dorndorf 0:2 (0:0)

In der ersten Runde des Krombacher Kreispokals schlug sich A-Ligist SV Thalheim mehr als achtbar gegen den Verbandsligisten FC Dorndorf. Am Ende setzte sich der Favorit aus Dorndorf nur mit 2:0 durch.

Der SV Thalheim begann stark und hatte gleich zu Beginn durch Aytekin Uyanik eine gute Torchance. Seinen Schuss von der Strafraumkante konnte Dorndorfs Keeper Kremer jedoch parieren. Kurz danach hatte auch der FCD eine sehr gute Möglichkeit in Führung zu gehen. Den Schuss aus kurzer Distanz entschärfte aber SVT-Keeper Böcher bravourös. Dies war auch gleichzeitig schon die einzige echte Torchance für den Verbandsligisten in Durchgang eins. Kurz vor der Pause bekam der SV Thalheim, nach einem Handspiel eines Dorndorfers, einen Elfmeter zugesprochen. Aytekin Uyanik trat an und scheiterte aber an Torhüter Kremer.

Die Führung zur Pause wäre für den SVT nicht unverdient gewesen. Der FC Dorndorf fand keine Mittel, um die Thalheimer Defensive groß in Verlegenheit zu bringen.

Auch in Halbzeit zwei machte der SV Thalheim dem Favoriten das Leben weiterhin schwer und setzte immer wieder Nadelstiche in der Offensive. In der 51. Minute hätte es wiederrum Elfmeter für die Gastgeber geben müssen. Jan Schierloh wurde da im Dorndorfer Strafraum zu Fall gebracht, aber die Pfeife von Schiedsrichter Hauser blieb stumm. In der 62. Spielminute war der SVT dann einmal in der Abwehr etwas unsortiert und Dorndorfs Yannik Blättel nutzte dies zur 1:0 Führung. Thalheim steckte danach keinesfalls auf und warf in der letzten halben Stunde nochmal alles nach vorne. Doch gute Chancen durch Uyanik, Zey oder Dennis Melbaum blieben leider ungenutzt. Schließlich machte der eingewechselte Philipp Röder, nach einem Konter in der 87. Minute, mit dem 2:0 den äußerst schmeichelhaften Sieg für den FC Dorndorf perfekt.

SV Thalheim: Böcher (66.Min.Nazarenko) - Jung, Habel, Eisinger, Klebach - Andres, Poppe, Konstantinidis -Schierloh, D.Melbaum - Uyanik (75.Min.Zey), (Stahl,T.Melbaum,Woizik).

FC Dorndorf: Kremer - Groß M., Wilk, Fries, Groß C., Kunz, Mansur, Kilic, Meloni, Blättel, Kap (Röder, Lahnstein J., Geie, Zahn). 

Schiedsrichter: Alexander Hauser (Waldbrunn)

Tore: 0:1 Blättel 62.Min., 0:2 Röder 87.Min.

Zuschauer: 350.