Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Kreisoberliga Limburg-Weilburg

Die Kreisoberliga Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige

WETON Massivhaus & BaustoffeSachverständigenbüro Roth: BDSH e.V. geprüfter, zertifizierter Sachverständiger für Bau, Maschinen- u. Anlagenbau

17.03.2019
Kategorie: Kreisoberliga, Aktuelles, FCA Niederbrechen
Von: Pressestelle Niederbrechen von Tim Schneider

TSG gewinnt "Brecher-Derby"


Kevin Kremer (li.) im Zweikampf mit Sebastian Flügel. Foto: Dominik Groß

FCA Niederbrechen - TSG Oberbrechen 0:2 (0:0)

Das „Brecher-Derby“ begann schwungvoll. Bereits nach wenigen Minuten wurde Yanik Schneider zu einer Parade gezwungen. Mit einem starken Reflex konnte der FCA Schlussmann den Ball noch an die Latte lenken. Jedoch verflachte die Partie im Anschluss komplett. Das Nachbarschaftsduell wurde vor allem von intensiven Zweikämpfen und vielen Diskussionen auf dem Feld bestimmt. Folglich kam kaum ein Spielfluss zu Stande. Lediglich kurz vor dem Pausenpfiff strahlten die Gäste aus Oberbrechen nochmal so etwas wie Gefahr aus. Ein Freistoß von Christian Michel geriet viel zu lang und fiel von oben auf die Latte und von dort ins Aus.Nach Wiederanpfiff zeigte sich die Heimelf etwas bemühter. Die Hausherren ließen jetzt zwar den Ball besser durch die eigenen Reihen laufen, doch tat man sich weiterhin schwer richtige Chancen zu erarbeiten. So dauerte es bis zur 80.Minute ehe der FCA Niederbrechen zu der ersten Großchance der Partie kam. Janik Flögel, schön in Szene gesetzt von Tillmann Stillger, scheiterte jedoch erst an Florian Münkel im Tor der Gäste und anschließend am Außennetz. Wenig später schlugen dann aber die Gäste zu. Eine Ecke von Christian Michel segelte an Freund und Feind vorbei und landete letztendlich zum 0:1 für die TSG im Netz. Die Hausherren warfen jetzt alles nach Vorne und wurden prompt dafür bestraft. Jonas Kremer nahm einen langen Ball gut mit und vollendete eiskalt zum 0:2 für Oberbrechen. Somit verliert der FCA Niederbrechen mit 0:2 gegen die TSG aus Oberbrechen und bleibt somit weiterhin im Jahre 2019 sieglos.

Niederbrechen: Schneider, Flügel, El Maknasy, Zenz, Huber, Königstein, Schermuly, Bretz, Flögel, Stillger, Neu (Ratschker, Kremer, Litzinger, Ludwig, Schwarz, Eichwald, Frei).

Oberbrechen: Münkel, Rudloff, Philipp Schneider, Weyl, Schönbach, Michel, K. Kremer, T. Kremer, Paul Schneider, Bucak, Al Mohammad (Wagner, Eufinger, J. Kremer, Hönscher, Böhm).

Tore: 0:1 Christian Michel (80.), 0:2 Jonas Kremer (82.).

Weitere Bilder in der Galerie.