Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Kreisoberliga Limburg-Weilburg

Die Kreisoberliga Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige

WETON Massivhaus & BaustoffeSachverständigenbüro Roth: BDSH e.V. geprüfter, zertifizierter Sachverständiger für Bau, Maschinen- u. Anlagenbau

15.02.2019
Kategorie: Kreisoberliga, Aktuelles, FCA Niederbrechen
Von: Pressestelle FCA Niederbrechen von Tim Schneider

FCA Niederbrechen verlängert mit Trainer-Trio


Von links nach rechts: Benjamin Born (Trainer 2. Mannschaft), Bernd Schröder (Trainer 1.Mannschaft), Christian Königstein (Trainer 3.Mannschaft) und Klaus Stillger (Präsident FCA Niederbrechen).

Der FCA Niederbrechen wird auch in der kommenden Saison 2019/20 auf das aktuelle Trainerteam, bestehend aus Bernd Schröder, Benjamin Born und Christian Königstein setzen. Der Vorstand um Präsident Klaus Stillger ist aktuell mit der sportlichen Entwicklung der drei Mannschaften in dieser Spielzeit sehr zufrieden.

So zeigte die erste Mannschaft der Alemannen bisher konstant gute Leistungen und steht aktuell auf einem starken achten Platz in der Kreisoberliga. Die zweite Mannschaft konnte sich nach einem etwas holprigen Start wieder stabilisieren und knüpft so langsam an die starken Leistungen der Vorsaison an. Auch das dritte Team des FCA Niederbrechen zeigt sich seit letztem Sommer in Spiellaune und steht auf einem mehr als zufriedenstellenden fünften Platz in der Kreisliga CII.

Da in der Hinrunde nicht nur die Resultate stimmten, sondern auch die Art und Weise, wie am Mittelweg Fußball gespielt wird, war es für die Verantwortlichen beim FCA selbstverständlich, mit allen drei Trainern zu verlängern. Dass die Personalfrage so frühzeitig geklärt werden konnte, freut vor allem Präsident Klaus Stillger. „Uns freut vor allem, dass neben dem sportlichen Erfolg, auch der Zusammenhalt in der Mannschaft dank den drei Verantwortlichen so gut ist.“ Einem erfolgreichen Start in die Rückrunde steht beim FCA Niederbrechen also folglich nichts mehr im Wege.