Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Kreisoberliga Limburg-Weilburg

Die Kreisoberliga Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige

WETON Massivhaus & BaustoffeSachverständigenbüro Roth: BDSH e.V. geprüfter, zertifizierter Sachverständiger für Bau, Maschinen- u. Anlagenbau

25.04.2019
Kategorie: Kreisoberliga, Aktuelles
Von: Pressestelle SG Niedershausen Obershausen

SGNO möchte weiter oben dran bleiben


Spielausschussmitglied Nico Zimmermann zum bevorstehenden Auswärtsspiel der SG Niedershausen Obershausen am kommenden Sonntag den 28.04.2019 um 15 Uhr in Merenberg gegen die SG Merenberg: 

"Der letzte Sonntag vor der Pause am Osterwochenende lief aus unserer Sicht natürlich perfekt. Spitzenreiter TuS Frickhofen ließ seine Punkte gegen die SG Oberlahn liegen und auch der FC Waldbrunn 2 konnte nur Remis spielen, wodurch wir auf Platz 2 vorstoßen konnten und nur noch einen Punkt von der Tabellenspitze entfernt sind. Bis es dazu kam hatten wir jedoch selbst noch ein hartes Stück Arbeit beim 4:2 Auswärtssieg in Mengerskirchen zu verrichten. Nichtsdestotrotz können wir uns nach wie vor auf unsere in dieser Saison äußerst stabile Abwehr um Neuzugang Dennis Singe und natürlich unsere Offensive um Torjäger Marvin Kretschmann (33 Treffer) verlassen, die mit aktuell 95 Toren schon wieder fast die 100er-Marke geknackt hat. Vor dem kommenden Gegner Merenberg habe ich spätestens nach den Verstärkungen aus Fernost und den Leistungen gegen Limburg und Waldbrunn 2 großen Respekt. Körperlich sollten wir den Merenbergern überlegen sein, jedoch sind die kleinen, quirligen und trickreichen Gegner nur schwer zu fassen. Wir müssen aufpassen, dass wir dem Gegner nicht all zu oft hinterherlaufen und müssen die Merenberger von Beginn an spüren lassen, warum wir auf dem Platz stehen: nämlich, um die drei Punkte einzufahren, um den zweiten Platz zu halten und um den Druck auf Tabellenführer Frickhofen, welcher zeitgleich die bockstarke SG Selters empfängt, hoch zu halten. 

Insgesamt rechne ich mit einer torreichen, aber sehr knappen Begegnung. Ausfälle sind weiterhin keine zu vermelden, sodass Coach Heblik erneut die Qual der Wahl hat." so Nico Zimmemann.