Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Kreisoberliga Limburg-Weilburg

Die Kreisoberliga Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige

WETON Massivhaus & BaustoffeSachverständigenbüro Roth: BDSH e.V. geprüfter, zertifizierter Sachverständiger für Bau, Maschinen- u. Anlagenbau

27.04.2019
Kategorie: Kreisoberliga, Aktuelles, FCA Niederbrechen
Von: Pressestelle FCA Niederbrechen von Tim Schneider

FCA II bestätigt gute Form!


FCA Niederbrechen II - FC Steinbach II  6:0 (5:0)

Der FCA Niederbrechen war von der ersten Minute an die klar dominierende Mannschaft. Folglich dauerte es auch nicht lange ehe die Hausherren das erste Mal jubeln durften. Ein langer Ball von Aljoscha Fähtz segelte über den gesamten Platz und landete schließlich bei Janik Flögel. Dieser umkurvte noch Gästeschlussmann Alexander Demus und schob gekonnt zum 1:0 ein. Auch in der Folgezeit waren die Hausherren spielbestimmend und brauchten nicht lange um die Führung auszubauen. Nach 20 Minuten segelte ein Freistoß von Marius Schneider an Freund und Feind vorbei und fand so den Weg ins Tor der Gäste. Wenige Minuten später waren die Alemannen dann erneut erfolgreich. Janik Flögel legte einen Ball zurück auf Pascal Litzinger, der aus elf Metern keine Probleme hatte den Ball im Tor unterzubringen. Doch auch nach 3:0 zeigte sich die Heimelf weiterhin hungrig und so war es Henri Breser der mit Hilfe des Innenpfostens das 4:0 erzielte. Auch eine kurze Unterbrechung aufgrund heftiger Regenfälle brachte den FCA Niederbrechen an diesem Mittag nicht aus dem Rhythmus. Unmittelbar nach der Unterbrechung war Benjamin Born frei durch und schloss mit einem sehenswerten Lupfer zum 5:0 ab. Sekunden später erfolgte der Pausenpfiff.

Auch nach Wiederanpfiff ruhten sich die Gastgeber nicht aus. Nach 52 Minuten machte Janik Flögel mit einem platzierten Schuss ins lange Eck das halbe Dutzend voll. Anschließend nahm der FCA einen Gang raus und die stets fair agierenden Gäste versuchten ihrerseits zum Torerfolg zu kommen. Die beste Möglichkeit der Steinbacher konnte jedoch Aljoscha Fähtz mit einer schönen Flugeinlage entschärfen. In den letzten Minuten ließen dann die Hausherren noch eine Vielzahl an Möglichkeiten liegen.

Somit endet eine unterhaltsame Partie mit 6:0 für die Mannschaft von Trainer Benjamin Born, die damit ihre gute Form bestätigt. 

Niederbrechen: Fähtz, Mehnert, T. Kasteleiner, Litzinger, Frei, Born, Stein, Breser, Flögel, Schneider, Hildebrandt (Stillger, K. Kasteleiner, Schmidt).

Steinbach: Demus, Weide, Brendl, Weyer, Duchscherer, Brommer, Plotz, Richter, Vaith, Lang, Pohl (Chaparro, Hecht).

Tore: 1:0 Janik Flögel (11.), 2:0 Marius Schneider (20.), 3:0 Pascal Litzinger (28.), 4:0 Henri Breser (39.), 5:0 Benjamin Born (45.), 6:0 Janik Flögel (52.).