Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Kreisoberliga Limburg-Weilburg

Die Kreisoberliga Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige

WETON Massivhaus & BaustoffeSachverständigenbüro Roth: BDSH e.V. geprüfter, zertifizierter Sachverständiger für Bau, Maschinen- u. Anlagenbau

07.04.2019
Kategorie: Kreisoberliga, Aktuelles, FCA Niederbrechen
Von: Pressestelle FCA Niderbrechen von Tim Schneider

Der FCA bleibt in 2019 weiter ohne Sieg


FCA Niederbrechen - SG Oberlahn 1:5 (0:2)

Die Hausherren erwischten einen guten Start in die Partie und dominierten die Anfangsminuten deutlich. So erspielte sich der FCA in der ersten Viertelstunde eine Vielzahl an Großchancen. Doch keinem der FCA Akteure gelang es den Ball, aus teilweise wenigen Metern, im Tor der Gäste unterzubringen. Mit zunehmender Spieldauer fanden die Gäste aus Oberlahn immer besser in die Partie. Im Gegensatz zu der Heimelf zeigten sich die Gäste jedoch vor dem Tor eiskalt. Nach 35 Minuten wurde Marco Cromm schön freigespielt und ließ es sich dann nicht nehmen das 0:1 für die Gäste aus Oberlahn zu erzielen. Wenig später war es erneut Cromm der nach einer Unachtsamkeit in der Defensive der Heimelf frei durch war und auf 0:2 erhöhte. Wenig später ging es in die Kabine. 

Auch nach Wiederanpfiff taten sich die Hausherren schwer zurück ins Spiel zu finden. Auf der anderen Seite bestrafen die Gäste aus Oberlahn jeden Fehler in der Hintermannschaft der Alemannen. Nach einer Stunde reichte erneut ein langer Ball und Claudio Orbita lief allein auf das Tor von Janik Schneider zu. Orbita behielt die Nerven und erhöhte auf 0:3. In der Folgezeit wurde die Heimelf wieder etwas aktiver und fand nun des Öfteren Lücken in der Hintermannschaft der Gäste. Zehn Minuten vor Spielende fand Bastian Bretz mit einer Flanke den mitgelaufenen Pascal Litzinger, welcher den Ball volley ins Tor schoss. In den Schlussminuten warfen die Alemannen nochmal alles nach Vorne, doch die Gäste aus Oberlahn wussten den sich nun bietenden Platz gut zu nutzen. Mit seinen Toren zwei und drei des Tages besorgte Claudio Orbita den 1:5 Endstand. 

Somit verliert der FCA Niederbrechen mit 1:5 gegen die SG Oberlahn und muss sich selbst die mangelnde Chancenverwertung zu Beginn der Partie vorwerfen.

Niederbrechen: Y. Schneider, Flügel, Königstein, Born, Frei, Litzinger, Zenz, Eichwald, Schwarz, Stillger, Kremer (Fähtz, Ratschker, Roth, Bretz, T. Schneider).

Oberlahn: Zimmermann, Ludwig, Dombach, Boghian, Ketter, Hardt, Dillmann, Cromm, Orbita, Kopp, Heumann (Winkler, Frank, Pauly).

Tore: 0:1 Marco Cromm (35.), 0:2 Marco Cromm (45.), 0:3 Claudio Orbita (60.), 1:3 Pascal Litzinger (80.), 1:4 Claudio Orbita (85.), 1:5 Claudio Orbita (90.).