Starte Deine Karriere bei der Bauunternehmung Albert Weil AG

Kreisoberliga Limburg-Weilburg

Die Kreisoberliga Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige

WETON Massivhaus & BaustoffeSachverständigenbüro Roth: BDSH e.V. geprüfter, zertifizierter Sachverständiger für Bau, Maschinen- u. Anlagenbau

11.10.2018
Kategorie: Kreisoberliga, Aktuelles
Von: Pressestelle SG Niedershausen Obershausen

SGNO-Teams mit schweren Aufgaben vor der Brust


Spielausschussmitglied Nico Zimmermann zum bevorstehenden Auswärtsspiel der SG Niedershausen Obershausen am kommenden Sonntag, den 14.10.2018, um 15 Uhr in Eschhofen gegen den VfL Eschhofen:
 
"Unsere englische Woche mit drei von drei möglichen Siegen (unter anderem gegen den SV Mengerskirchen) und dem Sprung auf Platz zwei war von Erfolg gekrönt. Auch dass wir letzten Sonntag gegen die erfahrene SG Merenberg so gut wie keine Torchancen zuließen und durchaus noch mehr als vier Tore hätten erzielen können, stimmt mich für die kommenden Aufgaben positiv. Auch wenn die Formkurve von Eschhofen eher nach unten zeigt mit nur einem Punkt aus den letzten vier Spielen dürfen wir den Gegner mit seinen torgefährlichen Spielern um Luca Weber und Marius Jung nicht unterschätzen. Die Eschhöfer stellen nicht umsonst die drittbeste Offensivabteilung der Kreisoberliga. Sicherlich hat der Gegner auch noch das 1:9 aus der letzten Saison im Hinterkopf und ist auf Wiedergutmachung aus. Wir werden allerdings vorbereitet sein und wieder auf Sieg spielen. Personell ändert sich so gut wie nichts, was aktuell positiv zu deuten ist. Florian Klaner könnte nach seiner verletzungsbedingten Zwangspause in Eschhofen wieder mitwirken. 

Auch die zweite Mannschaft der SGNO hat sich nach einer zwischenzeitlichen Schwächephase wieder stabilisiert und konnte sich durch zwei Siege in Folge wieder deutlich von den Abstiegsrängen absetzen. Besonders die spielerische Leistung gegen die klar favorisierten Gäste von Hangenmeilingen / Niederzeuzheim war überzeugend und hätte in mehr als nur drei Toren enden müssen. Nun wartet mit dem TuS Drommershausen am Sonntag um 15 Uhr in Drommershausen der nächste dicke Brocken auf die Kallenbachtal-Elf. Auf Platz 4 und mit einem Spiel Rückstand hält die Mannschaft von Trainer Götz weiterhin Kontakt zu den Aufstiegsplätzen. Der letzte Auftritt der SGNO Reserve war vergangenes Jahr am Kirmes-Sonntag und so präsentierten sich unsere Jungs dann auch und gingen mit 3:8 auf dem damaligen Kartoffelacker in Drommershausen wortwörtlich baden. Auch wenn es wieder einige Veränderungen im Kader gibt (die Zimmermann-Brüder fallen aus, dafür kehren Manuel Hardt, Sven Bischoff, Marvin Geyer und Sascha Frank wohl zurück in den Kader) sollte das Ergebnis gegen die favorisierten Drommershäuser diesmal nicht so deutlich ausfallen. Durch die zwei Siege aus den letzten beiden Spielen kann man nun ohne Druck nach Drommershausen fahren und versuchen an die gute Leistung von letztem Sonntag anzuknüpfen."