Assistenz in der Kalkulationsbteilung m/w - Starte Deine Karriere bei der Bauunternehmung Albert Weil AG

Kreisoberliga Limburg-Weilburg

Die Kreisoberliga Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige

WETON Massivhaus & BaustoffeSachverständigenbüro Roth: BDSH e.V. geprüfter, zertifizierter Sachverständiger für Bau, Maschinen- u. Anlagenbau

26.11.2018
Kategorie: Kreisoberliga, Aktuelles, FCA Niederbrechen
Von: Pressestelle SG Weinbachtal

Verdienter Heimerfolg der Betz-Elf


SG Weinbachtal – FCA Niederbrechen 2:0 (1:0)

Von Beginn an merkte man, dass die Heimelf die schwache Leistung im Hinspiel vergessen lassen wollte. Druckvoll, mit hohem Pressing versuchte die SG das Spiel an sich zu reißen, was auch gut funktionierte. Bereits nach 5 Minuten brachte Andre Burger die Hausherren in Führung, der eine schöne Hereingabe von Marc-Andre Langer direkt verwertete. Nur eine Minute später vergab Erdal  Can freistehend. Weinbachtal dominierte weiter die Partie ging aber zu fahrlässig mit ihren Chancen um. Ein Lob verdiente sich Gästekeeper Yannik Schneider, der in der 16. Und 18. Minute jeweils gegen Erdal Can und Marc-Andre Langer in letzter Minute rettete. Die erste nennenswerte Chance der Gäste vereitelte SG-Schlussmann Höhnel, der gegen Pascal Litzinger glänzend parierte. In der 45.Minute pfiff der sicher leitende SR Becker Elfmeter für die Heimelf, doch SG-Spieler Timo Österling zeigte eine faire Geste und revidierte die Entscheidung des SR-Kollegen. Für diese faire Geste gibt es keine Punkte, sollte aber auch nicht unerwähnt bleiben.

Nach der Pause kamen die Gäste besser in die Partie und gestalteten das Spiel nun ausgeglichen.  Weinbachtal spielte nun nicht mehr so zielstrebig, dennoch konnte man die erste Torchance in Halbzeit 2 verbuchen. Nach schönem Zuspiel von  Burger setzte Can den Ball neben das Gehäuse. Für die Gäste hatte Nick Steiner Pech, der einen 22m-Schuss auf die Latte setzte. Für die Vorentscheidung sorgte dann Erdal Can, der nach einem gewonnen Zweikampf im Mittelfeld und Pass in die Tiefe zum 2:0 einnetzte.

Am Ende ein verdienter Heimerfolg, der früher hätte in trockenen Tüchern gebracht werden können.

SGW: Höhnel, Weide, May, Kremer, Hardt, Holder, Zwitkowicz, Langer, Can, Burger, Österling (Hainz, Städtler, Staudt).

FCA: Schneider Y., zenz, Mestahpha, Litzinger, Huber, Schneider T., Schermuly, Ludwig, Flögel, Stillger, Schwarz (Ratschker, Feiler, Steiner).

 

Tore: 1:0 (5.) Andre Burger, 2:0 (78.) Erdal Can.

SR: Ingo Becker (Niddatal).

Zuschauer: 90.