Assistenz in der Kalkulationsbteilung m/w - Starte Deine Karriere bei der Bauunternehmung Albert Weil AG

Kreisoberliga Limburg-Weilburg

Die Kreisoberliga Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige

WETON Massivhaus & BaustoffeSachverständigenbüro Roth: BDSH e.V. geprüfter, zertifizierter Sachverständiger für Bau, Maschinen- u. Anlagenbau

02.12.2018
Kategorie: Kreisoberliga, Aktuelles
Von: Pressestelle SG Ahlbach/Oberweyer von Patrick Weimer

Der flinke Meilelf-Sturm macht den FLW-Promi-Tipper unglücklich!


SG Ahlbach/Oberweyer - SG Niedershausen/Obershausen 4:2 (1:1)

Der Gast spielte von Beginn an auf Ballbesitz und wartete auf Lücken in der gut gestaffelten Meilelf-Defensive. Nach knapp zehn Minuten nutzte Felix Klaner einen missglückten Klärungsversuch der Heimelf-Abwehr und köpfte überlegt zum 0:1 ein. Die heimische SG ließ sich von dem frühen Rückstand aber nicht beirren und spielte fortan gezielt nach vorne. Nach einer knappen halben Stunde spitzelte Yildirim in unnachahmlicher Manier Heblik den Ball vom Fuß und umkurvte Keeper Huttarsch - 1:1, überragend gemacht! Der Gast kam lediglich noch zu einer kleinen Gelegenheit, als Felix Klaner per Fernschuss an Weimer scheiterte.

Im zweiten Akt des guten Kreisoberligaspiels kam Niedershausen zuerst etwas besser aus der Kabine und erzielte ca. zehn Minuten nach Wiederanpfiff das 1:2 durch Schaffarz, der eine gute Kretschmann-Flanke verwertete. Doch auch der erneute Rückstand ließ die gut aufspielende Heimelf nicht lange erstarren: Nach zahlreichen Nadelstichen und fragwürdigen Abseitsentscheidungen war es ca 25 Minuten vor Schluss Nico Schmidt, der von Subasi in Szene gesetzt wurde, Huttarsch tunnelte und auf 2:2 stellte. Dieser Treffer gab den erhofften Aufwind für die Gastgeber, die jetzt noch mehr anrannten. Die SG N/O wurde im zweiten Abschnitt lediglich durch Standards gefährlich: Erst schaute Torwart Weimer einen guten Heblik-Freistoß an den Außenpfosten, wenig später entschärfte er einen guten Kretschmann-Versuch. Auf der Gegenseite spürte der Gast die Qualität der pfeilschnellen Offensivreihe der SG A/O: Nach einer Balleroberung der Heimelf im Aufbauspiel der Besucher schaltete Kesmen am schnellsten und setzte seinem Sturmpartner Yildirim gekonnt in Szene, der gekonnt zur hochverdienten 3:2-Führung einschoss. Wer nun dachte, dass die Gäste mit Wut im Bauch anrannten, sah sich getäuscht, denn die gut aufgelegte Heimmannschaft setzte kurz vor Schluss noch einen drauf: Yildirim schickte Kesmen, der uneigennützig auf Subasi legte und der Sommer-Neuzugang machte endgültig den Deckel drauf.

Fazit: Die Meilelf zeigte eine tolle Reaktion auf den etwas unverschämten 0:7-Tipp eines SG N/O-Vorstandsmitglieds beim FLW24-Promitipp. Zudem war es für das scheidende Trainerduo Scherer/Tsobanidis ein gelungener Abschied und auch die Mannschaft kann nach drei Siegen in Serie positiv gestimmt auf das neue Jahr schauen. 

Tore: 0:1 Felix Klaner (11.), 1:1 Bünyamin Yildirim (22.), 1:2 Robin Schaffarz (53.), 2:2 Nico Schmidt (63.), 3:2 Bünyamin Yildirim (80.), 4:2 Volkan Subasi (88.).

Schiedsrichter: Schnurr (Erbenheim).

Zuschauer: 110.