Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Spielberichte

Der Spielbericht Kreisliga C II 2018/2019 9. Spieltag

5 : 1
FSG Gräveneck / Seelb. / Falkenb. II Stadion:
Datum: 17.10.2018 19:00 Uhr
Schiedsrichter: unbekannt
Zuschauer: -
WGB Weilburg II
Die Aufstellungen
unbekannt unbekannt
Auf der Auswechselbank
unbekannt unbekannt
Die Trainer
unbekannt unbekannt
So fielen die Tore
- -

Spielbericht: Spielabbruch nach 47 Minuten!

17.09.2018, Pressestelle FSG Gräveneck/Seelbach von Marius Zanger

FSG Gräveneck/Seelbach II - WGB Weilburg II 2:2 (2:2) ABBRUCH nach 47 Minuten

Die Elf von Nils Gerstner begann stark und man merkte sofort, dass das Team bestrebt war, die letzten Auftritte gegen WGB II vergessen zu machen, als man zum Teil deutliche Niederlagen einstecken musste. Bereits in der 3. Minute hatte Silas Sennlaub eine gute Chance, als sein Schuss aus 16 Metern knapp am Tor vorbei ging. Die FSG II spielte druckvoll nach vorne, ohne dabei Chancen zu generieren. So musste auch ein Fernschuss zur Führung herhalten. Tobias Klein nahm sich in der 19. Minute den Ball und jagte das Spielgerät aus rund 25 Metern über den erstaunten Keeper hinweg ins Tor zur verdienten Führung. Doch die Führung war nur von kurzer Dauer. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld für WGB, waren sich Patrick Finzel, Keeper Julien Schmidt und Flügelflitzer Maxi Pitsch so uneinig, das Letzterer den Ball per Kopf im eigenen Tor versenkte (23. Minute). Kurios daran war, dass kein WGB Spieler überhaupt in der Nähe der Akteure war und diese Aktion die erste im Strafraum der Heimelf war. Doch auch das 1:1 sollte nicht lange Bestand haben. Nach einem starken Zuspiel war Silas Sennlaub für die Gästeabwehr nur noch mit einem Foul im 16er zu bremsen. Nach langen, aber vollkommen sinnlosen Diskussionen wurde der Elfmeter ausgeführt und Tobias Klein traf zum 2:1 (27. Minute). Unschön war, dass ein WGB Spieler im Rücken des Schiedsrichters zu Youngster Silas Sennlaub lief und ihm mit voller Absicht gegen den Knöchel trat. Eine unsportliche und sinnbefreite Aktion des Gästeakteurs.

Diese nun sehr aufgeheizte Stimmung wurde nun fortgesetzt und jeden Pfiff meinten die WGB II Spieler zu kommentieren und lautstark zu diskutieren. So auch in der 33. Minute, als Basti Mazur auf dem Weg zum 3:1 war und von Sinan Cakir mittels knallharter Notbremse aufgehalten wurde. Zur Verwunderung aller sah der Spieler nur die gelbe Karte. Mazur konnte zum Glück weiterspielen. Nach einem Standard fiel in der 34. Minute das 2:2. Gökhan Yildirim setzte sich im 16er gegen 7 Gegenspieler durch und vollendete sehenswert ins lange Eck. In der 36. Minute dann eine unglückliche Situation: Nils Gerstner und WGB-Keeper Furkan Cakir trafen bei einem Pressschlag aufeinander. Der Keeper blieb verletzt auf dem Boden liegen. Der Krankenwagen und der Notarzt wurden alarmiert und der Spieler wurde abtransportiert. Wir wünschen dem Spieler gute Besserung und baldige Genesung. Diese alltägliche Situation, die nicht einmal strafbar war und in einem Spiel 100-mal vorkommt, sorgte bei den Gästespielern endgültig dafür, dass sie nur noch aggressiv waren. Nach vielen Beleidigungen und harten Fouls konnte man froh sein, dass alle FSG Spieler aufrecht zur Pause in die Kabine gehen konnten. Die 2. Halbzeit ist schnell erklärt, da sie nur rund 120 Sekunden dauerte. Schiedsrichter Clemens  Henniger bracht in der 47. Minute das Spiel ab, nachdem er sich von Spielern der Gäste bedroht gefühlt hat und mehrfach beleidigt wurde.

Fazit: Das reine Spielgeschehen rückt nach einem solchen Spiel leider vollkommen in den Hintergrund. Was einige Spieler der Gäste heute veranstaltet haben, hat mit Fußball nix zu tun und sollte eher in irgendeiner Form des Kampfsportes ausgeübt werden. Auch Beleidigungen und Androhung von Gewalt haben auf dem Sportplatz nix zu suchen.

Das Leistung der Jungs von Coach Gerstner war bis auf die beiden leichten Standardgegentore in Ordnung, obwohl man im Verlauf der ersten Halbzeit nachließ, was sicherlich auch aufgrund der Angst von einer Verletzung war. Unter der Woche wartet ein spannendes Pokalspiel auf die Jungs, und man darf gespannt sein, wie es dann weitergehen wird. Auf geht’s Jungs!! (MZ)

FSG II Aufstellung: Schmidt – Seibel, Finzel, Michel – Klein, B. Zwitkowics, Pitsch, N. Paul, Butarita – Mazur, Sennlaub --- (Gerstner, Fritsch, Horn, Unterieser).    

FSG II Tore: 2 x Tobi Klein.

Aktueller Spieltag: 9. Spieltag

Di, 11.09.18 Anstoss: 19:30 Uhr
SG Nord II - SV Erbach II 9 : 0
Sa, 15.09.18 Anstoss: 14:00 Uhr
SG Niedertiefenbach/Dehrn II - FSG Wirb./Schupb./Heckholzh. II 3 : 1
So, 16.09.18 Anstoss: 13:00 Uhr
SG Weilm. / Laubuseschb. II - FCA Niederbrechen III 1 : 5
So, 16.09.18 Anstoss: 13:00 Uhr
SG Taunus II - FC Rubin Limburg - Weilburg II 4 : 1
So, 16.09.18 Anstoss: 13:00 Uhr
spielfrei I - SV Bad Camberg II - : -
So, 16.09.18 Anstoss: 13:00 Uhr
spielfrei II - SG Hangenm. / Niederzeuzh. II - : -
So, 16.09.18 Anstoss: 13:00 Uhr
TuS Waldernbach II - RSV Würges II 5 : 3
So, 16.09.18 Anstoss: 13:00 Uhr
RSV Weyer III - SV Thalheim II 10 : 1
Mi, 17.10.18 Anstoss: 19:00 Uhr
FSG Gräveneck / Seelb. / Falkenb. II - WGB Weilburg II 5 : 1