Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Spielberichte

Der Spielbericht Kreisliga C II 2018/2019 8. Spieltag

1 : 2
SV Thalheim II Stadion:
Datum: 09.09.2018 13:00 Uhr
Schiedsrichter: unbekannt
Zuschauer: -
FSG Gräveneck / Seelb. / Falkenb. II
Die Aufstellungen
unbekannt unbekannt
Auf der Auswechselbank
unbekannt unbekannt
Die Trainer
unbekannt unbekannt
So fielen die Tore
- -

Spielbericht: FSG II fährt nächsten Dreier ein!

10.09.2018, Pressestelle FSG Gräveneck/Seelbach/Falkenbach von Marius Zanger

SV Thalheim II - FSG Gräveneck/Seelbach/Falkenbach II 1:2 (0:0)

Und der nächste Sieg ist eingefahren. Mit 2:1 gewinnen die Jungs von Coach Nils Gerstner in Thalheim nach Rückstand und können dadurch Anschluss zum oberen Tabellendrittel halten. Das in diesem Spiel überhaupt gezittert werden musste, grenzt fast schon an einen Witz. Wenn es zur Pause bereits 5:0 für die FSG gestanden hätte, hätte sich niemand auf der Sportanlange in Thalheim beschweren können.

Nach einer anfänglichen Abtastphase war die FSG ab der 25 Minute deutlich überlegen und erspielte sich riesige Chancen im 5-Minuten-Takt. Den Anfang machte Nils Gerstner, doch dessen Schuss konnte von einem Verteidiger noch von der Linie gekratzt werden (25. Minute). In der 27. Minute und 30. Minute vergaben zunächst Silas Sennlaub und dann Silvio Ruis völlig alleine vor dem Torwart des SVT II. Nach weiteren hochkarätigen Möglichkeiten ging es mit dem 0:0 in Pause.

Unverändertes Bild im 2. Abschnitt. Es spielte nur ein Team, doch jetzt wusste die Thalheimer Reserve die Räume für Konter hin und wieder für sich zu nutzen. So gehörte die erste gute Chance auch den Hausherren, doch Julien Schmidt konnte mit einer starken Fußparade klären (50. Minute). Doch dann nahm die FSG wieder das Tor von Mike Diefenbach in Beschuss. In der 61. Minute scheiterte Benny Zwitkowics nach einer Ecke an der Latte, in der 63. Minute lief Maxi Pitsch alleine auf den Keeper zu, doch er verpasste es, rechtzeitig abzuschließen. Noch deutlicher war es Basti Mazur in der 66. Minute, als er zentral freistehend vor dem Keeper machen konnte was er wollte, doch auch der kleine Wirbelwind mit dem Hang zu genialen Toren konnte Mike Diefenbach nicht überwinden. Und so kam es wie es kommen musste… Aus dem Nichts fiel das 1:0 für Thalheim. Der Spieler des SVT mit der Nummer 6 (Die es laut Fussball.de gar nicht gab) lief ohne Gegenwähr auf das Tor von Schmidt zu und ließ diesem mit einem platzierten Schuss in die lange Ecke keine Chance (67. Minute).

In der Folge berannte die FSG weiterhin das Tor und wollte den Ausgleich unbedingt erzwingen. So war es Silas Sennlaub, der in der 70. Minute nah dran war, doch wieder konnte der Ball im letzten Moment von der Linie gerettet werden. Coach Nils Gerstner, der mittlerweile wieder als Mittelstürmer spielte, zeigte dass auch im hohen Alter Fußball mit Gefühl gespielt werden kann, doch auch sein Lupfer ging knapp über das Tor von Diefenbach (76. Minute). Fast eine Kopie dieser Situation gab es dann in der 85. Minute, und diesmal fiel der Ball zum vielumjubelten Ausgleich ins Netz. Das 1:1 war endlich da! Doch die FSG II wollte mehr und belohnte sich schlussendlich in der 92. Minuten mit dem Siegtreffer. Eine flache Hereinhabe von Maxi Pitsch wurde länger und länger. Am zweiten Pfosten lauerte wieder Nils Gerstner, der zwar im ersten Versuch noch scheiterte, aber im zweiten Versuch die Kugel über die Linie drückte. Der gute Schiedsrichter Kummer pfiff das Spiel nicht wieder an und so stand ein hochverdienter Sieg am Ende.

Fazit: Die Jungs angeführt von ihrem Trainer und eiskalten Torjäger Nils Gerstner holen weiterhin fleißig Punkte und spielen eine prima Saison. Wenn die Chancenverwertung noch besser wird, dann kann man auch als Zuschauer mal entspannt zusehen, ohne bis zum Schluss zittern zu müssen. In den nächsten Duellen kommen mit WGB II, Rubin II und Bad Camberg II Teams auf die FSG zu, die allesamt ähnlich stark einzuschätzen sind, doch mit den bisher gezeigten Leistungen, ist auch dort der ein oder andere Punkt möglich. Glückwunsch an die Jungs und nun ab ins Training zur Torschussübung! Auch danke an die Jungs, die heute nicht rein gekommen sind. Ihr werdet eure Chancen bekommen und ihr seid ein wichtiger Bestandteil des Teams!

FSG: J. Schmidt – Neis, Michel, Finzel – Klein, B.Zwitkowics, Pitsch, Sennlaub, Gerstner – Ruis, Mazur ---- Butarita.

Tor FSG: 2 x Gerstner.

Aktueller Spieltag: 8. Spieltag

Sa, 08.09.18 Anstoss: 14:00 Uhr
SG Nord II - SG Niedertiefenbach/Dehrn II 9 : 0
Sa, 08.09.18 Anstoss: 15:00 Uhr
SV Erbach II - SG Weilm. / Laubuseschb. II 2 : 1
So, 09.09.18 Anstoss: 13:00 Uhr
RSV Würges II - RSV Weyer III 3 : 3
So, 09.09.18 Anstoss: 13:00 Uhr
FSG Wirb./Schupb./Heckholzh. II - spielfrei II - : -
So, 09.09.18 Anstoss: 13:00 Uhr
SV Bad Camberg II - FCA Niederbrechen III 4 : 1
So, 09.09.18 Anstoss: 13:00 Uhr
FC Rubin Limburg - Weilburg II - spielfrei I - : -
So, 09.09.18 Anstoss: 13:00 Uhr
WGB Weilburg II - SG Taunus II 3 : 1
So, 09.09.18 Anstoss: 13:00 Uhr
SV Thalheim II - FSG Gräveneck / Seelb. / Falkenb. II 1 : 2
Di, 11.09.18 Anstoss: 19:00 Uhr
SG Hangenm. / Niederzeuzh. II - TuS Waldernbach II 1 : 1