Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

09.09.2018
Kategorie: Kreisliga CII, Aktuelles
Von: Pressestelle RSV Würges von Mathias Großmann

Turbulentes Spiel


RSV Würges II - RSV Weyer III 3:3 (0:1)

Auf dem Papier ein klare Sache, da der Tabellenerste den punktlosen Tabellenletzten zu Gast hatte. Die Gäste konnten allerdings auf einige Spieler der heute spielfreien A-Liga-Mannschaft zurückgreifen, so dass die Partie sich ausgeglichenen gestaltete. Mit dem ersten gefährlichen Gästeangriff erzielte Loresch auch gleich die Führung. Mitte der Halbzeit verfehlte der selbe Spieler nochmals knapp das Tor. Würges reklamierte anschließend den ausbleibenden Pfiff nach einem klaren Foulelfmeter an Tobi Glasner. Direkt nach der Pause erzielte Münstermann den verdienten Ausgleich mit einem schönen Schuss aus 20 Metern. Nur vier Minuten später wieder die Führung für Weyer. Der Ausgleich durch Schaus lies nicht lange auf sich warten. Dann ging Weyer durch einen Foulelfmeter von Loresch wieder Führung. Münstermann erzielte, ebenfalls per Strafstoss, den erneuten Ausgleich. Als der Würgeser Schlussmann Becker noch einen Elfmeter von Loresch hielt (83.), ging kurz darauf ein abwechslungsreiches Spiel zu Ende. 

RSV Würges II: Becker – Bücher, Lott, Glasner, Schweikart, Zwiener, E. Loshaj, H. Brands, Münstermann, Diehl, Koss (Schaus, Glapa, Lehmann). 

RSV Weyer III: Lohr – Haibach, Gleissner, Kramm, Schmidt, Schmitt, Beul, Weber, Ketter, Loresch, Schoenbach (Aljbori, Ebel).

Tore: 0:1 Artur Loresch (17. min), 1:1 Micha Münstermann (47. min), 1:2 Tom Weber (51. min), 2:2 Luca Schauss (61. min), 2:3 Artur Loresch (65. min), 3:3 Micha Münstermann (73. min).

Zuschauer: 40.

 

SR:  Heinz Thome (Limburg)