Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

05.09.2018
Kategorie: Kreisliga CII, Aktuelles
Von: Pressestelle SG Nord von Thomas Rosenbaum

Eine Unachtsamkeit bringt die SG Nord um den verdienten Punkt


FCA Niederbrechen III - SG Nord II 3:2 (2:1)

Eine Unachtsamkeit in der Nachspielzeit brachte die Kombinierten um den verdienten Punkt. Die Gastgeber bestimmten fast die gesamte Halbzeit eins und Nord konnte nur sporatische Nadelstiche setzen.  Nach 8 Minuten schoß Schmid den Ball aus 5 m freistehend neben da Nord Gehäuse. Im Gegenzug scheiterte Trinz frei am herauslaufenden Torwart Kremer. Ein Schuß aus etwa 23 m brachte den FCA durch Schneider in Führung. Im weiteren Verlauf scheiterten Kaiser und auch Tajik am gut aufgelegten Kremer. Dann konnte sich Fuhr gleich doppelt auszeichnen als er 2 Schüsse von Niggemann entschärfte.Ein Foul von Rausch am agilen Tajik, im strafraum, wurde folgerichtig mit Strafstoß geahntet ,den Kaiser sicher verwandelte. Doch die Nord Freude wärte nicht lange,denn nur zwei Minuten später setzte Königstein den Ball im Fallen ins lange Eck.Nach dem Seitenwechsel verwalteten die Hausherren ihren Vorsprung und Nord kam besser in die Partie und konnte auch mehr Spielanteile erlangen. Ein toller Flankenlauf von Tajik leitete den Ausgleich ein ,als dieser den Ball überlegt in die Mitte paßte und Homberg aus 6 m einschoß. Einen Schuß von Tajik konnte Kremer erst im Nachfassen entschärfen (66.). Das Spiel wogte nun hin und her , ohne das eine Mannschaft wirkliche Vorteile daraus ziehen konnte. In der Nachspielzeit zog Hilfrich aus gut 20 m einfach mal ab und der Ball schlug unhaltbar im Nord Gehäuse ein. 

Niederbrechen: Max Kremer, Reusch, Stillger, Schäfer, Si. Schmid, Günther, Niggemann, Se. Schmid, Königstein, Schneider, Steiner (Hilfrich, Mar. Kremer, Sutherland).

SG Nord: Fuhr, Pa. Fröhlich, Hannappel, Alberg, Özen, Trinz, Kaiser, Eberlein, Köper, Homberg,V. Moise (Tajik).  

Tore: 1:0 Johannes Schneider (18.) , 1:1 Julian Kaiser (38./FE), 2:1 Christian Königstein (40.), 2:2 Philipp Homberg (60.)3:2 Daniel Hilfrich (90.+2).

Schiri: Heinz Thome (Limburg).

Zuschauer: 20.