Kreissparkasse Limburg: Immer noch kein Kunde beim Marktführer?Leli - Ganz Limburg in der Hand - EVL - Energieversorgung Limburg

Kreisliga B Limburg-Weilburg

Die Kreisliga B Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Innenausbau und Malermeisterbetrieb Scavnicar, Limburg Werben auf flw24.de - Machen Sie Ihre Werbung zum Volltreffer

21.04.2017
Kategorie: Kreisliga B, Aktuelles
Von: Pressestelle: FC Dorndorf von Wolfgang Blaum

FCD II gewinnt sehenswertes Spiel am Ende glücklich


FC Dorndorf II - SV Wolfenhausen 2:1 (0:1)

Keineswegs überraschend war der starke Auftritt der Gäste aus Wolfenhausen und es sollte den Tabellendritten schon einen größeren Aufwand kosten letztlich die drei Punkte einzufahren. Doch der Reihe nach: Die Gäste versuchten von Beginn an den Spielaufbau des FCD zu stören und waren dabei recht erfolgreich. So hatten sie schon kurz nach Spielbeginn eine dicke Torchance durch Krines, der aber bei seinem Abschluss von der rechten Seite das Gehäuse der Gastgeber knapp verfehlte. Kurz darauf hatte Marco Jung auf der Gegenseite die Gelegenheit, doch dem Torjäger des FCD gelang mit seinem schwächeren linken Fuß kein glücklicher Torabschluss. Nach einem Angriff über die linke Seite flankte Krines für den SV nach innen, wo goldrichtig Baedke postiert war und per Kopf die Führung für die Gäste herstellte. Es dauerte ein wenig bis sich der FCD von dem Schock erholt hatte, aber dann in der Schlussphase der ersten Hälfte immer besser zu seinem Spiel fand. So gab es doch für die Gastgeber noch eine Reihe guter Möglichkeiten vor dem Seitenwechsel. Zunächst donnerte Marco Jung einen Freistoss aus 22 Metern gegen den rechten Außenposten des Gästetores. Kurz darauf wurde Arslan auf der linken Seite angespielt, doch sein Flachschuss konne durch einen hervorragenden Reflex von Gästekeeper Kubiak abgewehrt werden. Die folgende Ecke erreichte Stillger, der per Kopf den Gästekeeper erneut auf eine harte Probe stellte. Dann spielte Müller einen seiner gefürchteten Freistöße von links in den Torraum des SV, wo Ehl heranflog, doch das SV-Tor mit seinem Kopfball verfehlte. Kurz darauf hatte Arslan nochmals die Möglichkeit, doch sein Geschoss landete über dem Gästetor.

Nach dem Seitenwechsel legte der FCD einen Gang zu. Prompt markierte Arslan per Kopf nach einem Freistoss von Marco Jung von der linken Seite den Ausgleich. Danach entwickelte sich insbesondere im Mittelfeld ein offener Schlagabtausch, ohne zunächst weitere Torgelegenheit hüben wie drüben zu generieren. Erst in der 75. Minute hatten dann aber die Gäste die Möglichkeit zur erneuten Führung. Doch FCD-Keeper Hieß stand seinen Mann, nach einem Hammer von Krines aus allenfalls 10 Metern. Der FCD blies zum Schlussspurt. Zunächst prüfte Arslan Gästekeeper Kubiak, der mit glänzender Fußabwehr parierte. Schon im Gegenzug zeigte sich sein Gegenüber Hieß auf dem Posten, nachdem er erneut durch einen Schuss eines Gästestürmers auf die Probe gestellt worden war. In der 90. Minute sollte Müller für den FCD abermals ein toller Freistoss von der linken Seite in den Strafraum gelingen, den der bestens aufgelegte Arslan per Kopf zum 2:1 verwandeln konnte.

Ein sehenswertes und spannendes Spiel zweier fast ebenbürdiger Mannschaften, wovon letzlich die glücklichere die Punkte einsackte. 

Tore: 0:1 Timothy Baedke (17.) 1:1, 1:2 Gökhan Arslan (50./90.).

Schiedsrichter: Jonas Hautzel, Runkel.

Zuschauer: 50.