Wir suchen Dich als Dumper-, Bagger- oder Raupenfahrer - Bauunternehmung Albert Weil AG

Kreisliga B Nord Limburg-Weilburg

Die Kreisliga B Nord Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige

Brachina Assekuranz Bäckerei Laux - Wir backen mit Herz und Hand

13.03.2018
Kategorie: Kreisliga B Süd, Aktuelles
Von: Pressestelle FSV Würges von Sebastian Hofmann

Niederlage gegen den SCD mit 0:3 – im Endergebnis deutlicher, als es der Spielverlauf hergab


FSV Würges - SC Dombach 0:3 (0:1)

Die Anfangsphase gehörte klar den Gästen aus Dombach. Die spielerische Überlegenheit spiegelte sich auch in den Torchancen wieder - Würges hatte großes Glück, dass es nach 20 Minuten „nur“ zu einem Tor für den SCD reichte. Mit einem flachen Pass über rechts hebelten die schnellen Offensivkräfte die Würgeser Defensive aus und Simon konnte zur Pausenführung einnetzen. Diese war allerdings ziemlich wackelig, denn der FSV kam in der Viertelstunde vor der Halbzeit noch zu zwei sehr guten Torchancen durch Ochs und Cinar – einmal rettete Schlussmann Doerfl, das andere Mal landete der Ball nach einem Freistoß am Querbalken.
Dass Keeper Doerfl hier noch im Kasten stehen durfte ergibt sich aus der nicht unumstrittenen Entscheidung des Schiedsrichters, ihm bei dem Versuch, den Schuss des heraneilenden Würgesers Cinar zu verhindern, lediglich mit einer gelben Karte zu bestrafen. Das regelwidrige Verhindern einer klaren Torchance sollte eigentlich mit einem Platzverweis geahndet werden – und an dieser wurde Cinar relativ deutlich gehindert. Somit blieb es aber bei der Verwarnung, dem Freistoß und der knappen Halbzeitführung für Dombach.

Nach der Halbzeit ging es weiter wie zuvor. Der FSV hatte weiterhin das Heft in der Hand und brachte die Dombacher Abwehr immer stärker in Bedrängnis, die sich mehr als einmal beim überragend haltenden Doerfl bedanken durfte. Hier lag der Ausgleich regelrecht in der Luft, wollte aber einfach nicht fallen.
Nach 70 Minuten flauten die Sturmläufe der Würgeser etwas ab und Dombach konnte sich ein wenig Luft verschaffen. Diese nutzte Ostertag eiskalt mit einem direkt verwandelten Freistoß unmittelbar vor der Strafraumgrenze. Was war passiert? Keeper Karamat spielte angeblich den Ball beim Herausheilen außerhalb des Sechzehnmeterraumes mit der Hand. Letztendlich schwer zu sehen, aber wieder fiel die Entscheidung zu Ungunsten des FSV.

Nach dem 0:2 war das Spiel eigentlich entschieden – den Gastgebern gelang weiterhin kein Tor, die Moral war deutlich angeknackst. Kurz vor Abpfiff konnte Holzhäuser einen letzten Konter zum 0:3 vollenden.
Eine bittere Niederlage für die Würgeser, die aufgrund der liegengelassenen Chancen nicht zufrieden sein können. Aber auch Dombach versäumte es, frühzeitig weitere Treffer zu erzielen.

FSV Würges: Karamat, Zoth, Hammerl, Corell, Hartmann, Cinar, Jedmowski, Hofmann, Kneipper, Blümel, Ochs, (Crecelius, Weller, Uzun).

SC Dombach: Dörfl, Lindt, Günster, Paunescu, Ostertag, Holzhäuser, Uttenweiler, Simon, Munsch, Grassmann, Urban, (Thuy, Diehl).

 

Tore: 0:1 Simon (20.), 0:2 Ostertag (71.), 0:3 Holzhäuser (90.).