Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Kreisliga B II Limburg-Weilburg

Die Kreisliga B II Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige

Brachina Assekuranz Bäckerei Laux - Wir backen mit Herz und Hand

13.05.2019
Kategorie: Kreisliga B II, Aktuelles
Von: Pressestelle SG Selters von Patrick Jahn

SGS II: Hungrig trotz Meisterschaft!


SG Selters II - SG Heringen/Mensfelden II 4:1 (1:0)

Trotz bereits feststehender Meisterschaft in der Kreisliga B2 möchte die SG Selters II auch ihren letzten Spiele erfolgreich gestalten. Gegen die SG Heringen/Mensfelden II, die als Aufsteiger und Tabellenachter eine ordentliche Runde spielt, dominieren die SGS-Reservisten nahezu das gesamte Spiel, allerdings fehlt es im ersten Durchgang oftmals an Lösungen im Angriff. In der zweiten Hälfte nimmt das Team von Lars Gendritzki Fahrt auf und siegt am Ende mit 4:1.


Für die SG Selters II beginnt mit den mehr oder weniger bedeutungslosen letzten Spielen dieser Spielzeit auch eine gewisse Testphase für die neue Spielzeit. Taktisch wurden demnach einige Veränderungen vorgenommen, die sich jedoch keineswegs als schlecht erweisen sollten. Die Partie begann recht zäh und die Gäste waren sicher nicht das schlechtere Team. Nach einer Viertelstunde zogen die Gastgeber aber das Zepter an sich und gingen schon bald sehenswert in Führung: Nach einem fein herausgespielten Angriff über Nico Rossel flankte Felix Vormann von der rechten Seite, und A-Junior Marvin Schmidt setzte das Spielgerät per Direktabnahme zum 1:0 unter die Latte (17.). Nach einer halben Stunde folgten Chancen für die Platzherren beinahe im Minutentakt. Zweimal stand dabei Christian Roos im Blickpunkt: Zunächst wurde ein Abschluss kurz vor dem Einschlag gerade noch so geblockt (32.), wenig später lenkte Gästetorwart Thomas Busche einen 16-Meter-Volley des Torjägers über die Querlatte (34.). Kurz danach war der Stürmer Vorbereiter per Chipflanke, doch Felix Vormann setzte seinen Seitfallzieher um Haaresbreite am Torwinkel vorbei (35.).

Im zweiten Durchgang mussten die Einheimischen einen bangen Moment überstehen, als Torhüter Nicolas Keim nach einem Ballverlust stark reagierte (56.). Selters II brauchte wieder eine Viertelstunde, dann aber lief der Motor. Marvin Schmidt tankte sich über die linke Seite stark durch, bediente im Zentrum schließlich Christian Roos, der nur noch das Füßchen hinhalten musste - 2:0 (61.). Nur vier Zeigerumdrehungen später war es der eingewechselte Maximilian Brühl, der sich über die rechte Außenbahn behauptete, noch einen Gegenspieler stehen ließ und überlegt den dritten Treffer beisteuerte (65.). Im Anschluss daran zögerte Christian Roos bei seinem Alleingang Richtung Gästetor zu lange (67.), ehe er vier Minuten danach doch noch sein zweites Tor markieren sollte: Felix Vormann hatte mustergültig in den Lauf gespielt, und Roos vollstreckte zum 4:0 (71.). Als sich die Gastgeber dann einmal in der Defensive unkonzentriert präsentierten, besorgte Jan Niclas Pfeiler den Ehrentreffer für die Gäste (78.).

Im Endeffekt hätte der Heimsieg auch durchaus noch höher ausfallen können, denn Christian Roos versemmelte noch zwei weitere Großchancen (82., 86.), doch am klaren Ausgang änderte auch diese Tatsache nichts mehr.

Bedanken möchte sich die SG Selters II für die nette Geste der Hünfeldener, die vor dem Anstoß mit einer Glückwunschkarte und einer Flasche Likör zum Aufstieg gratuliert hatten.

Am nächsten Sonntag geht es für die Selterser Reservisten im vorletzten Spiel zum FC Steinbach II.