Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht Baggerfahrer (m/w) Straßen- und Kanalbau

Kreisliga B II Limburg-Weilburg

Die Kreisliga B II Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige

Brachina Assekuranz Bäckerei Laux - Wir backen mit Herz und Hand

10.02.2019
Kategorie: Kreisliga B II, Aktuelles
Von: Pressestelle SC Dombach von Helmut Griesand

SC Dombach: DFB-Ehrenamtspreis für Brigitte Eisel und Andreas Gangl


Manfred Dörr (von links) überraschte Andreas Gangl und Brigitte Eisel mit der verdienten Auszeichnung. Rechts der erste Vorsitzende Reinhold Uhrig, der im letzten Jahr den DFB-Ehrenamtspreis in Empfang nehmen konnte. Foto: Helmut Griesand

Die  erste Kassiererin Brigitte Eisel und der erste Schriftführer Andreas Gangl vom Sportclub 1960 Dombach wurden in Anerkennung ihrer Verdienste mit dem Ehrenamtspreis des Deutschen Fußballbundes (DFB) bedacht. Die Auszeichnungen nahm Manfred Dörr (Weilburg) vor.

Der Ehrenamtsbeauftragte des Fußballkreises Limburg-Weilburg überreichte den beiden Vorstandsmitgliedern, die von der Auszeichnung völlig überrascht wurden,  im Rahmen einer Sitzung im Vereinsheim die Ehrenamts-Urkunde und als Geschenk die obligatorische DFB-Armbanduhr.

Die in Kirberg wohnhafte Brigitte Eisel, 1995 in den SC Dombach  eingetreten, gehört seit 1998  mit nur kurzer Unterbrechung bis heute dem Führungsgremium an. Als Finanzchefin fungiert die Geehrte  seit 2007.  Auch im Wirtschaftsausschuss ist Brigitte Eisel sehr aktiv. Bei Vereinsveranstaltungen gehört das Vorstandsmitglied dem Organisationsteam an und steht überall dort zur Verfügung, wo ihre Hilfe benötigt wird. Nicht nur im Vorstand wird ihr immer positiv ausgerichtetes Agieren und Auftreten sehr geschätzt.   

Bereits 1984 hat Andreas Gangl den Aufnahmeantrag als Vereinsmitglied unterschrieben. Seit 2003 gehört der Geehrte dem Vorstand an. Davor hatte er in den Seniorenteams sehr lange die Fußballstiefel geschnürt. Noch heute ist der 57-Jährige bei den Alten Herren aktiv. Eine Dekade  (2003 – 2013) fungierte  er als engagierter Jugendwart; seitdem hat Andreas Gangl das Amt des ersten Schriftführers inne. Beim Vereinsheim-Neubau gehörte er dem Bauausschuss an. Sein Wort und fachlicher Rat hat weiterhin Gewicht.

Die beiden Inhaber der Ehrenamts-Card sind erfahrene Mitglieder im Führungsteam des kleinen, im Punktspielbetrieb noch selbstständigen Vereins, der im kommenden Jahr bereits seinen 60. Geburtstag begeht. Denn zwei Männermannschaften und ein Frauenteam treten immer noch  unter der eigenen Flagge an. Mehrere Jugendliche besitzen zur Überbrückung bis zum Wechsel in die SC-Seniorenteams ein Zweitspielrecht entweder bei der JSG Selters/ Erbach oder der JSG Goldener Grund.  Bei den Alten Herren besteht schon seit vielen Jahren eine gut funktionierende Spielgemeinschaft mit dem SV Erbach. Der 270 Mitglieder starke Verein im nahezu 400 Einwohner zählenden kleinsten Bad Camberger Stadtteil ist weiterhin sehr aktiv und zu Recht stolz auf das bisher Geschaffene.