Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Kreisliga B II Limburg-Weilburg

Die Kreisliga B II Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige

Brachina Assekuranz Bäckerei Laux - Wir backen mit Herz und Hand

07.04.2019
Kategorie: Kreisliga B II, Aktuelles, FCA Niederbrechen
Von: Pressestelle FCA Niederbrechen von Tim Schneider

FCA II siegt in Unterzahl


FCA Niederbrechen II - SG Kirberg/Ohren/Nauheim 3:1 (1:0)

Die Hausherren brauchten gut zehn Minuten, um in der Partie Fuß zu fassen. Doch ab diesem Zeitpunkt kontrollierte der FCA das Spielgeschehen und drückte auf den Führungstreffer. Nach etwas mehr als 20 Minuten war es dann auch beinahe so weit. Doch der stramme Schuss von Torben Feiler landete lediglich an der Latte. Wenige Minuten später machte es Feiler dann aber besser. Die Gäste aus Kirberg bekamen den Ball nicht nach vorne gespielt und Marius Schneider gelang es diesen im Sechzehner der Gäste zu erobern. Schneider behielt die Übersicht und bediente Feiler, welcher den Ball nur noch über die Linie drücken musste. Noch vor dem Pausenpfiff machten sich die Alemannen das Leben dann noch unnötig schwer. Nach einem Foulspiel an seiner Person, beschwerte sich Torben Feiler etwas zu stark und sah in der Folge die rote Karte. Kurz darauf ging es in die Kabine. 

Nach Wiederanpfiff versuchte die Gästemannschaft ihre Überzahl auszunutzen. Die Hintermannschaft der Alemannen verteidigte jedoch gut und ließ nur wenige Chancen zu. Die beste Möglichkeit der Gäste vereitelte Aljosha Fähtz im Tor des FCAs mit einer spektakulären Fußabwehr. Offensiv zeigten sich die Hausherren trotz Unterzahl weiterhin gefährlich. So verpasste es Tim Schneider nach gut 60 Minuten auf 2:0 zu erhöhen. Sein Schuss aufs kurze Eck landete allerdings nur am Pfosten. In der 66. Minute spielten dann die Gäste ihre Überzahl das erste Mal gekonnt aus. Sascha Spandel wurde schön am Sechzehner freigespielt und schloss mit einem ansehnlichen Schuss in den Winkel ab. Der FCA steckte jedoch nicht auf und schaltete noch mal einen Gang höher. Im Anschluss an eine schöne Kombination über den linken Flügel gelangte der Ball zu Tim Schneider, der aus 16 Metern direkt den Abschluss suchte und den Ball zum 2:1 ins lange Eck jagte. Als die Gäste in den Schlussminuten alles nach Vorne warfen, wusste die Heimelf dies gekonnt auszunutzen. Nach einem langen Ball war Tim Schneider frei durch. Schneider behielt die Übersicht und legte vor dem Tor nochmal quer auf den mitgelaufenen Darius Eisenbach. Mit einem lockeren Schuss besorgte dieser dann den 3:1 Endstand. 

Somit zeigt der FCA große Moral und gewinnt trotz Unterzahl ein umkämpftes Spiel mit 3:1. 

Niederbrechen: Fähtz, Schmid, Stillger, Hilfrich, Mehnert, Kasteleiner, Stein, Breser, T. Schneider, M. Schneider, Feiler (Eggert, Eisenbach, Roth).

Kirberg:
Gapp, Hofmann, Schmicking, Müller, Glass, Bradatsch, Spandel, Fahrner, Hergenhahn, Hummer, Keita (Reichhardt, Ruehl, Eckert).

Tore: 1:0 Torben Feiler (35.), 1:1 Sascha Spandel (66.), 2:1 Tim Schneider (81.), 3:1 Darius Eisenbach (90.).

Besondere Vorkommnisse: Rote Karte Torben Feiler (FCA Niederbrechen, 40.).