Assistenz in der Kalkulationsbteilung m/w - Starte Deine Karriere bei der Bauunternehmung Albert Weil AG

Kreisliga B II Limburg-Weilburg

Die Kreisliga B II Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige

Brachina Assekuranz Bäckerei Laux - Wir backen mit Herz und Hand

Kreisliga B I Limburg-Weilburg

Die Kreisliga B I Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige
Brachina Assekuranz Bäckerei Laux - Wir backen mit Herz und Hand

11.11.2018
Kategorie: Kreisliga B II, Aktuelles
Von: Pressestelle SC Dombach von Helmut Griesand

Der Zweite SC Dombach bezwingt den Herbstmeister SG Selters II erneut


Oliver Paunescu erzielte Dombachs Führung gegen Herbstmeister SG Selters II - Foto: Helmut Griesand

Oliver Paunescu erzielte Dombachs Führung gegen Herbstmeister SG Selters II - Foto: Helmut Griesand

SC Dombach -. SG Selters II  3:0 (2:0)

Vor über 100 Zuschauern gewann der Tabellenzweite SC Dombach das mit Spannung erwartete Spitzenduell gegen den Herbstmeister SG Selters II verdient mit 3:0 Toren. Die Heimelf verkürzte damit den Rückstand  auf vier Punkte zur führenden  Elf aus den beiden  Brunnenorten, ist aber mit einem Spiel aus der Vorrunde (beim OSV Limburg) noch  in Verzug.  Der erneute Dreier gegen die „Wassermänner“ – beim Hinspiel in Niederselters stand ein 2:1-Erfolg zu Buche – heißt auch im Klartext: Dombach ist die einzige Elf der B2-Liga, gegen die Selters II bisher verloren hat – und jetzt sogar doppelt.

Im Lokalderby präsentierten sich die Gastgeber vor allem im ersten Abschnitt in blendender Verfassung.  Die Besucher bekamen in Halbzeit eins dagegen überhaupt keinen Zugriff auf das Match. Dombach zeigte aus einer stabilen Viererkette heraus über das starke Mittelfeld gekonnte, flüssige Kombinationen in die Offensive  hinein, erspielte sich dabei eine Reihe klarer Chancen, so vor allem durch Sebastian Urban und Fabian Simon. Als letztgenannter Akteur im Strafraum gefoult wurde und zu Fall kam, blieb die Pfeife des Schiedsrichters stumm. Als guter Vorlagengeber tat sich der wieder weite Wege gehende Daniel Holzhäuser hervor, der auch den Eckball getreten hatte, der durch den aufgerückten Oliver Paunescu per wuchtigen Kopfstoß zum längst fälligen 1:0 führte (36.). Nur eine Minute später sah Henning S. Gotthardt (SG)  wegen eines Foulspiels Gelb. Als dieser sich beim Referee beschwerte, musste der Mittelfeldakteur den Rasen ganz verlassen. Nur noch zu zehnt kam der  bis dahin zu ideenlos aufgetretene Gast  zur ersten wirklich nennenswerten Gelegenheit. SC-Zerberus Eric Dörfl, der in den letzten vier Begegnungen  nur einmal durch ein Eigentor überlistet werden konnte,  drehte den satten Schuss von Tom Maurer aus kurzer Distanz mit Bravour um den Pfosten (42.).  Die Hausherren mussten einmal  kurz durchatmen, doch dann gelang Jens Munsch – auf Musterflanke vom starken Kapitän Stefan Ostertag – unmittelbar vor der Halbzeit das wichtige 2:0.

Gleich nach der Pause klärte ein SG-Abwehrspieler im Anschluss an einer Ecke von Daniel Holzhäuser vor der weißen Linie für seinen bereits geschlagenen Torwart Niklas Muth (54.). Inzwischen hatten die  Angereisten Yannik Walli und Philipp Freppon eingewechselt. Beide KOL-Stammspieler besaßen  jeweils eine „dicke“ Möglichkeit (55., 63.). Der gefürchtete SG-Torjäger Christian Roos blieb dagegen blass.  Bei einigen Standards (Ecken, Freistöße) musste der mitunter  in die eigene Hälfte gedrängte Hausherr aufpassen, kein Gegentor zu kassieren.  Die allergrößte Gelegenheit  der „Wassermänner“  vereitelte SC-Keeper Eric Dörfl mit zwei tollen Paraden aus nächster Nähe -  und das gleich hintereinander (78.).  Diese aufregenden Aktionen hielten aber die von Dombachs Trainer-Duo Tim Zengeler/Michael Maier taktisch glänzend  eingestellten Akteure  nicht davon ab, mit einem weiteren Tor die endgültige Entscheidung zu suchen, was schließlich mit dem 3:0 noch gelang.

 

SC Dombach: E. Dörfl, Lindt,  Paunescu, P. Dörfl, B. Günster, Graßmann, Ostertag,   Simon, Holzhäuser, Munsch, Urban (M. Kloft, Chr. Kloft, Thuy)

SG Selters II: Muth, B. Schardt, C. Rossel, Jeck, Freisinger, H. Gotthardt, Brunner, Maurer, Roos, N. Rossel Vormann (Y. Walli, Ph. Freppon, K. Ungeheuer)

Tore: 1:0 Oliver Paunescu (36., Kopfball nach Ecke), 2:0 Jens Munsch (44.), 3:0 Daniel Holzhäuser (89.)

Schiedsrichter: Peter Grossheim (Hadamar)
Zuschauer: 105