Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Kreisliga B I Limburg-Weilburg

Die Kreisliga B I Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige
Brachina Assekuranz Bäckerei Laux - Wir backen mit Herz und Hand

28.05.2019
Kategorie: Kreisliga B I, Aktuelles
Von: Pressestelle SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim

SG H/N gewinnt die „goldene Ananas“ – würdige Abschiede für Jörg Fritz, Dominik Ruck und Adem Korkmaz


SV Wolfenhausen – SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim 0:2 (0:1)

Obwohl es für beide Teams um nicht mehr viel ging, begann die Partie überraschenderweise sehr intensiv. Beide wollten den eigenen Fans nochmal eine gute Leistung zum Abschluss bieten, was beiden Teams, zumindest größtenteils, gelang. Die Wölfe waren zwar giftig, strahlten nach vorne jedoch wenig Gefahr aus, während die SG mit ihrer ersten dicken Chance eigentlich in Führung gehen musste. Nach einer unfassbar starken One-Touch „Ticki-Tacka“ Kombination über die Stationen Tural, Ruck und Habel legte Tural vor dem Libero auf Schallenberg quer, doch der „Wölfe“-Keeper parierte glänzend per Fußabwehr, der Nachschuss landete auf dem Lattenkreuz- bitter! In der 31. Minute dann die verdiente Gästeführung, weil Wolfenhausen immer mehr nachließ. Jonathan Kührs perfekte Flanke aus dem Halbfeld fand Alexander Habel am langen Pfosten, der nur noch einnicken musste – 0:1. Da weitere Angriffe nie konsequent zu Ende gespielt wurden, blieb es beim 0:1 zur Pause.

Der zweite Durchgang ist schnell erzählt. Wolfenhausen wehrte sich zwar nach Kräften und gab nie auf, von den „Wölfen“ kam offensiv aber wenig bis gar nichts, sodass Hangenmeilingen/Niederzeuzheim eigentlich nur die Führung ausbauen musste. Ruck, Dibelka und Schallenberg vergaben jedoch jeweils ihre „Halbchancen“ auf das 0:2. Grund dafür war vor allem, dass oft keiner der drei im entscheidenden Moment das Auge für den besser postierten Mitspieler hatte und wenn doch, kam der letzte Pass viel zu ungenau. So musste man bis kurz vor Schluss zittern, bis Alexander Habel eine Hereingabe von Dibelka, die am Innenpfosten landete, zum 0:2 über die Linie stocherte und so für die Entscheidung sorgte (83‘). Danach passierte nichts mehr und die SG gewann verdient gegen ein spielerisch unterlegenes, aber tapfer kämpfendes Wolfenhausen, denen wir an dieser Stelle noch herzlich zu einer ganz, ganz starken Rückrunde und dem damit verbundenen und völlig verdienten Klassenerhalt gratulieren dürfen!

Fazit: Mit der Leistung war die SG H/N nicht zufrieden. Mit dem, was dieser hart umkämpfte Arbeitssieg am Ende für eine Bedeutung haben sollte, dafür umso mehr! Der, vor dem Spiel, auf Rang 4 stehende FC Waldbrunn III unterlag nämlich mit 1:2 bei der SG Oberlahn II du der TuS Löhnberg musste im Derby gegen die SG Niedershausen/Obershausen II eine überraschend deutliche 0:3 Niederlage hinnehmen. Dadurch ist die SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim der „lachende Dritte“, überholt beide Konkurrenten und beendet die Saison auf einem sensationellen dritten Tabellenplatz, womit so nicht unbedingt zu rechnen war. Da die SG aber eine ziemlich geile Rückrunde spielte und uns, trotz etlichen Personalproblemen, im Vergleich zu anderen Top-Teams am Ende nicht die „Puste“ ausgegangen ist, ist dieser dritte Platz aus unserer Sicht völlig verdient und unterstreicht die vorbildliche Arbeit der beiden Trainer, Hans Schulz und Jörg Fritz, die tolle Leistung sämtlicher Spieler der ersten und zweiten Mannschaft, die ihre Runde auf einem wirklich guten zehnten Platz beendet und die sehr gute Vorstandsarbeit des FSV Hangenmeilingen und der TSG Niederzeuzheim. Wir verabschieden uns von Torwart- und Stürmerlegende Adem Korkmaz („aktives“ Karriereende), Dominik Ruck (kehrt zu seinem Heimatverein zurück) und Interimstrainer Jörg Fritz und wünschen allen drei alles erdenklich Gute für die Zukunft, sowohl sportlich, als auch privat. Zudem bedanken wir uns bei allen Fans und Sympathisanten für die tolle Unterstützung während der gesamten Saison!

Abschließend gratulieren wir noch unseren Nachbarn vom SV Thalheim, den unsere Spieler Alexander Habel und Niclas Schallenberg, die beide viele Freunde in Thalheim haben, noch kurz (ha-ha!) besuchten, zur hochverdienten Meisterschaft in der A-Klasse und dem Aufstieg in die Kreisoberliga.

Und jetzt genießen wir die Relegationsspiele und die Sommerpause und freuen uns auf unsere Abschlussfeier am 01.06.19 in Hangenmeilingen, unsere Abschlussfahrt am 22.06.19 nach Düsseldorf und die neue Runde mit Neu-Coach Guido Wörsdorfer. NUR DIE SG!

SG H/N: Steinebach – Horn, Simon, Lekhnog – Ilemin, Kühr, Tural, Dibelka – Habel – Ruck (C), Schallenberg

Tore: 0:1, 0:2 beide Alexander Habel (31‘, 83‘).