Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Kreisliga B I Limburg-Weilburg

Die Kreisliga B I Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige
Brachina Assekuranz Bäckerei Laux - Wir backen mit Herz und Hand

25.03.2019
Kategorie: Kreisliga B I, Aktuelles
Von: Pressestelle SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim

Alexander Habels lupenreiner Hattrick egalisiert frühen Rückstand und führt die SGHN zum Pflichtsieg


SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim - SG Ahlbach/Oberweyer II 6:1 (3:1) 

Die Heimmannschaft hatte das Spielgeschehen von Beginn an im Griff und versuchte trotz der alles andere als optimalen Platzverhältnisse ein ordentliches Spiel aufzuziehen. Dass man in der Kreisliga B jedoch keinen Gegner jemals auf die leichte Schulter nehmen sollte, zeigte sich in Minute 24, als der Gast völlig überraschend in Führung ging. Ein langer Abschlag von Keeper Marc-Pierre Jung fand den agilen Serdar Kocakaya, dieser legte den Ball an SG-Schlussmann Steinebach vorbei und schoss ins leere Tor ein. Hangenmeilingen/Niederzeuzheim schüttelte sich kurz, behielt in der Folge aber die Nerven und fand nach einer halben Stunde die passende Antwort, als Alex Schwarz‘ Pass in die Tiefe SG-Torjäger Niclas Schallenberg fand, dieser legte vor dem letzten Gästeverteidiger uneigennützig mit der Hacke auf seinen Sturmpartner Alexander Habel quer, welcher keine Mühe hatte frei vor Keeper Jung zum Ausgleich zu vollenden. Nur vier Minuten später leitete Alexander Habel mit einem langen Ball auf den schnellen Linksaußen Dominik Ruck den nächsten Angriff ein, Ruck ließ den Rechtsverteidiger aussteigen, spielte den Ball in den Rückraum, wo erneut Habel den Ball schnörkellos in den Winkel beförderte. Ein Traumtor, welches das Spiel zugunsten der SG H/N drehte. Kurz vor dem Pausentee die Vorentscheidung: Sefa Tural wurde über die rechte Seite geschickt, flankte auf den langen Pfosten zu Niclas Schallenberg, dieser kam gerade noch an den Ball und schoss Keeper Jung an, der Ball prallte ab und lag quasi auf dem Silbertablet vor den Füßen von Alexander Habel, welcher nur noch ins leere Tor einschieben musste und damit einen lupenreinen Hattrick schnürte (3:1, 43‘). 

Genervt von dem unnötigen Gegentreffer wollte die SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim im zweiten Akkord noch dominanter auftreten, was größtenteils auch gelang. Alexander Habel vergab seine einzige Torchance an diesem Tag, als er versuchte Jung zu überlupfen, aber das Objekt der Begirde knapp verfehlte. Dann baute die SG ihre Führung aus: Alex Schwarz spielte einen schönen Flugball auf den Linksaußen Sefa Tural, dessen Flanke Dominik Ruck fand, welcher zum 4:1 einnickte (64‘). Kurz danach wurde Dominik Ruck mit einem Ball in die Tiefe in Szene gesetzt, Ruck legte den Ball an Keeper Jung vorbei, der sich nur noch mit einer Grätsche und einem gasklaren Foulspiel an Ruck helfen konnte. Zum Entsetzen aller, die es mit der SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim hielten und auch zur Überraschung sämtlicher Gästespieler blieb die Pfeife von Schiedsrichter Kaya stumm, welcher leider an der Mittellinie positioniert war und kein Foulspiel gesehen haben wollte, auch wenn man den Kontakt bei der Grätsche mindestens bis zum Saalbau Horn hören konnte. Ruck ließ sich das zumindet nicht lange gefallen und bekam nur zwei Minuten später erneut einen tiefen Pass von Libero Michael Schröder, diesmal ging Ruck aber so weit an Keeper Jung vorbei, dass dieser ihn auch mit einer Grätsche nicht hätte stoppen können und so schob Ruck zum 5:1 ein (70‘). Der an diesem Tag, zumindest was Torchancen betrifft, glücklose Niclas Schallenberg setzte einen Freistoß kläglich meilenweit am Tor vorbei und den zweiten in die Mauer der SG A/O II. Zwischendurch rettete Keeper Marc-Pierre Jung mit einer bockstarken Parade einen strammen Freistoß von Mennan Ilemin. In den letzten Minuten wurde Mennan Ilemin dann im Strafraum gefoult, diesmal stand Kaya nicht am Mittelkreis, sondern am Sechzehner, sodass er das Foul sehen konnte und folgerichtig auf Strafstoß entschied. Niclas Schallenberg verwandelte den Elfmeter zum 6:1 Endstand (88‘). 

Fazit: Ein Spiel, das für die heimische SG schwieriger als erwartet war. Die SG Ahlbach/Oberweyer II hat sich im Vergleich zur Hinrunde enorm gesteigert und mit Kocakaya und Kinna zwei gute und schnelle Sturmspitzen in ihren Reihen. Trotzdem kam ab dem 2:1, spätestens nach dem 3:1 kein Zweifel mehr auf, wer am Ende den Platz als Sieger verlassen würde. Mann des Tages war der 41-Jährige Routinier Alexander Habel, der in Halbzeit eins mit seinen drei Treffern das Spiel drehte und der SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim den Weg zum eminent wichtigen Heimsieg ebnete. Da der SV Hadamar III (1:1 in Wolfenhausen), der TuS Löhnberg (2:3 gegen Weilmünster/Laubuseschbach) und der TuS Drommershausen (1:1 gegen Wilsenroth) alle Punkte liegen gelassen haben, ist die SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim auf Platz vier vorgerückt und hat nur noch vier Zähler Rückstand auf den Relegationsplatz, wo momentan der FC Waldbrunn III steht. Kommenden Sonntag gastieren wir bei der FSG Runkel. 

SG H/N: Steinebach, Horn, Lekhnog, Schröder, Schwarz, Ludwig (C), M. Ilemin (Simon), Tural (Kühr), Ruck, Habel, Schallenberg (H.Ilemin).

Tore: 0:1 Serdar Kocakaya (24.), 1:1, 2:1, 3:1 alle Alexander Habel (30., 34., 43.), 4:1 und 5:1 Dominik Ruck (64., 70.), 6:1 Niclas Schallenberg (88., Foulelfmeter).