Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Kreisliga B I Limburg-Weilburg

Die Kreisliga B I Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige
Brachina Assekuranz Bäckerei Laux - Wir backen mit Herz und Hand

02.09.2018
Kategorie: Kreisliga B I, Aktuelles
Von: Pressestelle SG Weilmünster/Laubuseschbach von Jens Kramer

Kiefer-Elf mit Derbysieg


SG Weilmünster/Laubuseschbach - SV Wolfenhausen 3:0 (1:0)

In einem Spiel auf überschaubaren Niveau siegte das favorisierte Heimteam am Ende verdient im Derby gegen einen ersatzgeschwächten Gast aus Wolfenhausen.

Der Gast zog sich von Beginn an weit zurück und verbarrikadierte den eigenen 16er. Lediglich Marvin Fürstenfelder lauerte an der Mittellinie auf lange Bälle, die aber zumeist ihr Ziel verfehlten. So gab es auch keinerlei Entlastung und die Heimmannschaft hatte etwa 80% Ballbesitz. Konnte aber die engmaschige Verteidigung nur selten in Bedrängnis bringen, da zu ungenau und nicht zielstrebig genug agiert wurde.
Der Dosenöffner zum 1:0 fiel dann auch nach einem quergelegten Freistoß, den Thies Boger aus 20 Metern mit links in den linken Torwinkel schweißte. Knapp 7 Minuten später erhielt der einzige Offensive Mann des Gastes die Ampelkarte nach einem taktischen Foul in der gegnerischen Hälfte. Eine harte Entscheidung. Danach gab es keinerlei Entlastung mehr des Gastes. Bis zur Halbzeit vergaben 2x Klös, Boger und Nickel knapp gute Einschussmöglichkeiten. So blieb es beim 1:0.

Nach der Halbzeit zog sich der Gast noch weiter zurück. Postierte die gesamte Mannschaft im und um den eigenen 16er. So wurde es noch schwieriger eine Lücke zu finden, Entlastung oder Gefahr für das Heimtor gab es dadurch allerdings gar nicht mehr. Es dauerte dann bis zur 62. Minute, ehe Nils Nickel nach einem Abpraller am schnellsten schaltete und per Kopf zum 2:0 abstaubte. Das 3:0 in der 73. Minute fiel, als Elias Heuser einen Freistoß von der Außenbahn überraschend auf den kurzen Pfosten zog und an Freund und Feind vorbei im Tor einschlug. Boger, Wiedmann, Hartmann, Klös, Nickel und Heuser hatten noch gute Schusschancen, scheiterten aber immer wieder an Ferdinand Losekamm im Gästetor oder an Ungenauigkeiten.

Letztlich ein verdienter Heimsieg, der allerdings für den Zuschauer schwere Kost bot.

Tore: 1:0 (19.) Thies Boger, 2:0 (62.) Nils Nickel, 3:0 (73.) Elias Heuser.

Gelb Rote Karte: 27. Marvin Fürstenfelder SV Wolfenhausen.