Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Kreisliga B I Limburg-Weilburg

Die Kreisliga B I Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige
Brachina Assekuranz Bäckerei Laux - Wir backen mit Herz und Hand

22.10.2018
Kategorie: Kreisliga B I, Aktuelles
Von: Pressestelle FCW III

Ein glücklicher, aber letztendlich verdienter Heimsieg gegen einen starken Gegner


FOTO: Die Nummer 1 des FCW III: Christian Seelbach. Seine tolle Serie (8 Spiele, 8 Siege) hielt auch im Spiel gegen die TuS aus Löhnberg.

FC Waldbrunn III – TuS Löhnberg 2:1 (0:0)

Die Dritte Mannschaft machte an einem sonnigen Herbsttag den Anfang auf dem Kunstrasenplatz in Hausen. Im Anschluss sollte zudem noch unsere Zweite gegen den TuS aus Lindenholzhausen spielen dürfen und ein deutliches Ausrufezeichen (3:0) setzen. Unsere Verbandsligamannschaft hatten einen spielfreien Tag. 

Der heimische FCW kam gut in die Partie und erspielte sich in der Anfangsviertelstunde ein optisches Übergewicht. In der Folgezeit ließ man jedoch den Gegner zu leicht ins Spiel kommen und wurde durch erste Ausrufezeichen der Grün-Schwarzen bestraft. Bastian Vorländer scheiterte am Pfosten (29. Min.) und sein Mitspieler Alexander Gessel fand in Christian Seelbach nur wenige Sekunden später seinen Meister. Mit einem torlosen Unentschieden ging es in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel gleicher Spielverlauf. Der FCW nahm sofort wieder das Heft in die Hand ohne jedoch einen ersten Torerfolg verbuchen zu können. Je länger das Match dauerte umso besser kamen die Löhnberger in die Partie zurück und zu weiteren Chancen. Immer und immer wieder wurde man durch Freistöße rund um den Strafraum gefährlich, scheiterte jedoch sehr oft überhastet und meistens in der gut postierten FCW-Mauer. Christopher Krahl erzielte in Spielminute 78 den vielumjubelten Führungstreffer. Nachdem ein TuS-Spieler sich nur Minuten Später die rote Karte erbettelt hatte (Ballwerfen nach einem Gegenspieler – versuchte Tätlichkeit) schien das Spiel gelaufen zu sein, ABER die Gäste warfen alles nochmal nach vorne und wurden durch Philipp Kolodziejczyk mit dem Ausgleichstreffer belohnt (82. Min.). Sein unplatzierter Flachschuss aus 18 Metern schien jedoch nicht unhaltbar zu sein. Der Siegtreffer jedoch sollte dem Tabellenzweiten vorbehalten sein. Ein sehenswerter Spielzug über Patrick Schardt vollendete André Schardt kaltschnäuzig und in Torjägermanier zum Siegtreffer in der letzten Spielminute. Einen letzten Aufreger gab es jedoch noch. Ein Freistoß aus 20 Metern führten die Gäste schnell aus und FCW-Rückhalt Christian Seelbach reagierte überragend und sicherte mit seiner Glanztat der Truppe somit den Heimsieg.

FAZIT: Ein glücklicher, aber letztendlich verdienter Heimsieg gegen einen erwartet starken Gegner, die sich durch eine Undiszipliniertheit in Unterzahl bugsiert hat. Manchmal muss man das Glück auch mal erzwingen und das hatte man an diesem Sonntagvormittag definitiv geschafft gehabt.

Am kommenden Sonntag spielt unsere DRITTE um 13:00 Uhr beim SV RW Hadamar III. Wir hoffen auf Eure Unterstützung!  

Auf geht’s FCW!

FC Waldbrunn III: Christian Seelbach, Tim Born, Marvin Nied, Nico Konstandinidis, Daniel Schardt, Michele Stähler, Sebastian Rösler, Robin Wetter, Franziskus Heep, Christopher Stähler, Christopher Krahl (Mario Kurzweil, Patrick Schardt, André Schardt).

TuS Löhnberg: Fabian Hartmann, Andreas Pflaum, Philipp Kolodziejczyk, Udo Engeter, Tim Brückner, Soufiane Aaboun, Till Weissmüller, Victor Pflaum, Alexander Gessel, Eimen Ben Neji, Bastian Vorländer (Angel Pütz, Florian Walter, Thomas Schmidt).

Tore: 1:0  Christopher Krahl (78.Min.); 1:1 Philipp Kolodziejczyk (82. Min.); 2:1 André Schardt (90.Min.).

Schiri: Torsten Rosch.

Besondere Vorkommnisse: rote Karte Spieler Löhnberg (80.Min., versuchte Tätlichkeit).

Zuschauer: 80.