Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Kreisliga B I Limburg-Weilburg

Die Kreisliga B I Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige
Brachina Assekuranz Bäckerei Laux - Wir backen mit Herz und Hand

30.10.2018
Kategorie: Kreisliga B I, Aktuelles
Von: Pressestelle SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim

Das Spiel unnötig spannend gemacht


SG Weinbachtal II - SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim 1:2 (0:2)

Die Kombinierten Gäste mussten erneut auf einige Leistungsträger verzichten, machten aber aus der Not eine Tugend. Vor allem im ersten Spielabschnitt griffen die nötigen Umstellungen sehr gut. Die SG Weinbachtal begann äußerst engagiert, hatte auch die erste Gelegenheit des Spiels, aber danach übernahm die SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim immer mehr die Initiative. Ein Eckball von Mannschaftskapitän Marius Burkardt fand Philipp Dibelka, der wenig Mühe hatte, den Ball zu seinem 6. Saisontor einzuschieben. Die Abwehr der Gastgeber sah bei dieser Aktion nicht sonderlich gut aus. Auch beim zweiten Gegentreffer durch SG-Torjäger Niclas Schallenberg wirkte die Defensive recht unsicher, was dieser gnadenlos auszunutzen wusste. Die Gäste dominierten weiterhin das Geschehen, ohne ihre Chancen jedoch konsequent zu nutzen und den Sack bereits vorzeitig zuzumachen.

Zu Beginn der 2. Halbzeit dominierte man Ball und Gegner weiterhin, doch mit der Zeit kamen die Gastgeber immer häufiger und regelmäßiger gefährlich vor das Gehäuse der Gäste, da einige Akteure merklich nachließen. Doch erst kurz vor dem Ende der Partie gelang der SG Weinbachtal durch ein Traumtor in den Winkel der verdiente Anschlusstreffer.

„Die ersten 60 Minuten hatten wir Spiel und Gegner gut im Griff, dann kamen die Hausherren zu vielen guten Gelegenheiten. Dies wird in der kommenden Woche im Training deutlich angesprochen und aufgearbeitet werden. Eine Leistungssteigerung war gegenüber der Niederlage gegen Drommershausen zwar deutlich zu erkennen, aber wir müssen uns weiter steigern, um in der Spitzengruppe der B-Liga zu bleiben“, so die Analyse von Gästetrainer Hans Schulz.

Tore: 0:1 Dibelka (18.), 0:2 Schallenberg (30.), 1:2 Maurer (89.).