Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Kreisliga B I Limburg-Weilburg

Die Kreisliga B I Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige
Brachina Assekuranz Bäckerei Laux - Wir backen mit Herz und Hand

11.11.2018
Kategorie: Kreisliga B I, Aktuelles
Von: Pressestelle FC Waldbrunn

FCW III verspielt 3-Tore-Führung


FC Waldbrunn III – SV Wilsenroth 4:4 (3:1)

Die erste Chance im Derby hatte die Heimmannschaft, doch Daniel Schardt vergab nach einer tollen Ecke von Nico Konstandinidis kläglich, indem er Alexander Wüst völlig freistehend in die Arme köpfte. Der SV erholte sich schnell vom ersten Schock und kam immer wieder über ihre schnellen Außenspieler zu gefährlichen Vorstößen, welche aber allesamt vorerst nicht zum Torerfolg führten. Franzsikus Heep sorgte nach einer tollen Kombination über Christopher Stähler und Christopher Krahl für die FCW-Führung (25.Min.). Christian Hartmann glich diesen jedoch nur drei Minuten später per sehenswerten Kopfball aus. Eine Ecke auf den ersten Pfosten nickte er gekonnt und in Torjägermanier ein. Es folgte die beste viertel Stunde der Walbrunner. Jan Ruckes (30.Min.), Franziskus Heep (34.Min.) und wiederum Jan Ruckes (45.Min.) sorgten für den 4:1 Pausenstand. Sicherlich in der Höhe nicht ganz dem Spielverlauf angemessen.

Martin Klink verkürzte nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff per direkten Freistoß zum 2:4. Sein gekonnter Schlenzer über die Mauer der Heimmannschaft hinweg schlug unhaltbar für Marius Schäfer im Torwinkel ein (49.Min.). Vorausgegangen eine fragwürdigen Schiedsrichterentscheidung, bekam Daniel Schardt den Ball aus zwei Metern Entfernung gegen die rechte Hand geschossen. Für den SV Wilsenroth ein Weckruf zur rechten Zeit, versprach man sich doch durch einen schnellen Anschlusstreffer noch Chancen auf einen Erfolg auf fremdem Terrain.

Der FCW zog sich immer weiter in die eigene Hälfte zurück und überließ dem Gegner sehr viel Platz und Spielanteile. Oldie Fatih Disbudak konnte seine Farben per Kopf auf 4:3 heranbringen und heizte für die letzten 13 Spielminuten vor. Jan Ruckes hätte per Konter das Spiel entscheiden können, scheiterte aber am glänzend reagierenden Gästekeeper Alex Wüst. Es kam wie es kommen musste. Einen Torabschluss von Tobias Hörter aus 20 Metern fälschte Spielertrainer Daniel Schardt unhaltbar ins eigene Tor und zum 4:4 Endstand ab.  

Höchsten Respekt an die Gäste aus dem Dornburger Ortsteil, die zu keiner Zeit aufsteckten und mit toller Moral dem Zweitplatzierten in Halbzeit 2 an die Wand gespielt hatten.  

FAZIT: Der FCW III verspielt in einer schlechten zweiten Halbzeit leichtfertig und völlig konsterniert eine 3-Tore-Führung und muss sich zum Start der Rückrunde mit einem Punkt zufrieden geben. Eine tolle Serie von 9 Spielen ohne Niederlage bleibt jedoch weiterhin bestehen.

Am kommenden Sonntag (18.11.2018) spielt unsere DRITTE um 13:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Ahlbach gegen die SG Ahlbach/Oberweyer II. Wir hoffen auf Eure Unterstützung!  

 

FC Waldbrunn III:
Marius Schäfer, Mario Kurzweil, Holger Otto, Nico Konstandinidis, Daniel Schardt, Marvin Nied, Franziskus Heep, Jonas Kremer, Jan Ruckes, Christopher Stähler, Christopher Krahl (Robin Wetter, Lars Edel, Momo Laaroussi)

SV Wilsenroth:
Alexander Wüst , Simon Hörter, Christian Hartmann, Lars Rose, Fatih Disbudak, Stefan Türk, Markus Moschalik, Tobias Hörter, Roger Kettler, Martin Klink, Steffen Türk (Julian Zabel, Daniel Kresser, Raphael Münster, Maximilian Böhm)

Tore: 1:0 Franziskus Heep (25.Min.); 1:1 Christian Hartmann (28.Min.); 2:1 Jan Ruckes (30.Min.); 3:1 Franziskus Heep (34.Min.); 4:1 Jan Ruckes (45.Min.); 4:2 Martin Klink (49.Min.); 4:3 Fatih Disbudak (77. Min.); 4:4 Tobias Hörter (90.Min.)

Schiri: unbekannt
Besondere Vorkommnisse: keine
Zuschauer: 75