Assistenz in der Kalkulationsbteilung m/w - Starte Deine Karriere bei der Bauunternehmung Albert Weil AG

Kreisliga B I Limburg-Weilburg

Die Kreisliga B I Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige
Brachina Assekuranz Bäckerei Laux - Wir backen mit Herz und Hand

19.11.2018
Kategorie: Kreisliga B I, Aktuelles
Von: Pressestelle FCW III

FCW III mit Arbeitssieg


SG Ahlbach/Oberweyer II - FC Waldbrunn III 1:3 (1:0)

Nach dem „Acht-Tore-Wahnsinn“ vom vorherigen Heimspieltag gegen einen starken SV Wilsenroth (4:4) lag der Fokus in der Partie gegen das Tabellenschlusslicht auf einer kompakten Defensive, hatte man in den letzten beiden Spielen insgesamt sieben Gegentreffer hinnehmen müssen. Eine Hiobsbotschaft erreichte den FCW bereits am Samstagabend, musste sich Torwart Marius Schäfer leider verletzungsbedingt abmelden. Gute Besserung an dieser Stelle! Robin Form rückte in die Startelf, kam so zu seinem Pflichtspieldebüt bei den Senioren und machte einen guten Job. 

Die Anfangsviertelstunde war geprägt von einem reinen Fehlpassfestival, sodass bei frostigem Sonnenschein kein schöner Fußball zu beobachten war. Der Tabellendritte agierte zu überhastet und wollte mit der berühmten Brechstange den Führungstreffer erzwingen, doch es kam ganz anders. Mike Bausch brachte die Gäste nach einem Freistoß überraschend in Führung, konnte er eine Kopfallverlängerung per satten Schuss in den Maschen unterbringen (22.Min.). Der FCW III spielte auch fortan viel zu verkrampft und kam weiterhin nicht richtig ins Spiel. Die Meilelf verteidigte clever, ließ wenig Räume und Torchancen zu. Christopher Krahl (29.Min. und 41.Min.), sowie Jan Dickopf scheiterten mit guten Aktionen am glänzend reagierende Marco Michalski oder an den eigenen Nerven, sodass die SG Ahlbach/Oberweyer II mit einer überraschenden Pausenführung die erste Hälfte abschloss. 

Die heftige und bis ins benachbarte Oberweyer zu vernehmende Pausenansprache von Spieletrainer Daniel Schardt schien Früchte getragen zu haben, kam man gleich konzentriert in die Partei und zu ersten kleineren Torgelegenheiten. Michele Stähler erzielte in Spielminute 55 den verdienten Ausgleich, indem er einen Pass von Stan Kamerher per wuchtigen Abschluss ins Tor vollendete. Fortan spielten nur noch die Gäste aus Waldbrunn, konnten aber ein weiteres Tor vorerst nicht folgend lassen. Dem agilen Jan Dickopf waren die letzten beiden Treffer zum 3:1 Endstand zuzuschreiben, konnte er seine Klasse nach präzisen Zuspielen von Stand Kamerher aufblühen lassen.

FAZIT: Ein Arbeitssieg den man sich sicherlich auf FCW-Seite hätte einfacher vorgestellt. Eine tolle Serie von 10 Spielen ohne Niederlage bleibt bestehen und geht mit ins Jahr 2019. Von bisher 15 absolvierten Spielen musste man lediglich einmal als Verlierer vom Platz gehen. Den FC Waldbrunn III wird man somit auch bis mindestens Mitte März auf dem Relegationsplatz 2 wiederfinden. RESPEKT! 

Auf geht’s FCW! 

SG Ahlbach/Oberweyer II: Michalski, Metz, Bausch, M. Poetz, R. Poetz, Alin Ungurianu, K. Roth, Kocakaya, Hofmann, Schmidt, Eckly (P. Schmift, T. Roth).

FC Waldbrunn III: Robin Form, Yannik Hölzer, Holger Otto, Michele Stähler, Daniel Schardt, Stan Kamerher, Jonas Kremer, Robin Wetter, Jan Dickopf, Christopher Stähler, Christopher Krahl (André Schardt, Momo Laaroussi, Patrick Schardt).

Tore: 1:0 Mike Bausch (22.Min.); 1:1 Michele Stähler (55.Min.); 1:2 Jan Dickopf (75. Min.); 1:3 Jan Dickopf (82.Min.).

Schiri: Ingmar Schnurr.

Zuschauer: 50.