Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Kreisliga B I Limburg-Weilburg

Die Kreisliga B I Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige
Brachina Assekuranz Bäckerei Laux - Wir backen mit Herz und Hand

14.05.2018
Kategorie: Kreisliga B I, Aktuelles
Von: Pressestelle SV Wilsenroth

SVW Jungs zeigen trotz Niederlage eine klasse Leistung gegen den Meister


SV Wilsenroth - FC Steinbach 1:3 (1:1)

Am gestrigen Sonntag empfing der stark ersatzgeschwächte SVW den bereits feststehenden Aufsteiger und Meister, den FC Steinbach. Die Hausherren fingen stark an und ließen die Gäste kaum ins Spiel kommen. Der Spielaufbau der Steinbacher konnte früh unterbunden werden und zwang den FC meistens zu langen Bällen. Wilsenroth selbst erspielte sich mehrere gute Chancen, verpasste es jedoch in Führung zu gehen. Nach 20 Minuten entschied der Unparteiische auf den 11 Meter Punkt, als ein FC Spieler den SVW Akteur Steffen Türk etwas plump zu Boden brachte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Stefan Türk sicher zur bis dahin verdienten Führung! Kurz danach fehlte Martin Klink etwas Glück, als sein Freistoßhammer am Pfosten einschlug und nicht im Netz zappelte. Ebenso hätte Simon Hörter nach einem Eckball die Führung ausbauen können, doch auch diese Gelegenheit verfehlte knapp das Gehäuse. Steinbach hingegeben blieb cool und gleich fünf Minuten nach der Führung, ebenfalls durch ein 11 Meter, aus. Alexander Rick wurde zuvor von Keeper Wüst im 16er zu Fall gebracht. Der Live Ticker stellte fest: „fraglich ist, ob Wüst eher am Ball gewesen wäre, wenn er gestern keinem JGA beigewohnt hätte“.

Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel nutzten die Gäste Zuordnungsschwierigkeiten im 16er der Wilsenröther während eines Eckballs gnadenlos aus. Julian Philipps schlich sich dabei von seinem Gegenspieler weg und köpfte aus nächster Nähe unhaltbar zur 1:2 Führung ein. Im weiteren Spielverlauf hatten die Gastgeber mehrere gute Chancen den Ausgleich zu erzielen, doch die Abschlüsse waren zu ungenau bzw. stellen Keeper Duchscherer vor keinen größeren Problemen. Auf der anderen Seite hielt Wüst seine Mannschaft mit mehrere guten Paraden weiterhin im Spiel. Trotz großer Bemühungen noch den Ausgleich zu erzielten musste man kurz vor Spielende das dritte Gegentor, durch Maximilian Reitz, hinnehmen. Nach einer schönen Ballstafette vollendet der FC Akteur unhaltbar für Wüst zum Endstand von 1:3.

Trotz Niederlage zeigten die SVW Jungs eine klasse Leistung, mit der mindestens ein Unentschieden das gerechte Ergebnis gewesen wäre, aber wie das nun mal im Fußball so ist… die Steinbacher hingegen nutzten ihre Chancen gnadenlos aus und bestätigen eine erneut grandiose Saison, die mit dem zweiten Meistertitel in Folge und dem damit verbundenen Aufstieg in die A-Klasse endet – Herzlichen Glückwunsch dafür!!! Kommenden Donnerstag geht es auch schon weiter: mit dem Nachholspiel gegen die SG Weilmünster /Laubuseschbach steht das nächste Spiel gegen einen möglichen Aufstiegsaspiranten an. Hier muss eine ordentliche Leistung her, wenn etwas Zählbares mit nach Hause genommen werden soll.

Tore: Stefan Türk (20. Min.), Carsten Braun (25. Min.), Julian Philipps (50. Min.), Maximilian Reitz (90. Min.)