Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Kreisliga B I Limburg-Weilburg

Die Kreisliga B I Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige
Brachina Assekuranz Bäckerei Laux - Wir backen mit Herz und Hand

20.08.2018
Kategorie: Kreisliga B I, Aktuelles
Von: Pressestelle SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim

Verdienter Auswärtssieg der SG in Löhnberg


TuS Löhnberg - SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim 1:4 (0:2)

Die SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim gewinnt das „Kreisligaspiel der Woche“ beim Aufstiegsfavoriten TuS Löhnberg.

Die stark ersatzgeschwächte SG überließ den hochgehandelten Gastgebern von Beginn an das Spielgerät und konzentrierte sich darauf, hinten sicher zu stehen und nichts anbrennen zu lassen, was auch gelang. In der 22. Minute verlängerte Dominik Ruck eine Freistoßflanke von Manuel Ludwig per Kopf, welche Löhnbergs Verteidiger Soufiane Aaboun, zur Überraschung aller, unbedrängt zum 0:1 ins eigene Tor köpfte. Sieben Zeigerumdrehungen später tauchte Niclas Schallenberg nach Zuckerpass von Manuel Ludwig vor TuS-Keeper Joel Vorländer auf und erhöhte mühelos auf 0:2. Löhnberg hatte zwar deutlich mehr Ballbesitz, jedoch kaum gefährliche Torraumszenen, und so blieb es zur Halbzeit beim 0:2 für die Gäste.

Nach dem Pausentee rannte Löhnberg mit Wut im Bauch an, doch die Kombinierten erwischten den besseren Start, konterten die zu hoch aufgerückten Gastgeber aus und Dominik Ruck traf nach Vorarbeit von Manuel Ludwig zum 0:3 (48.). Da Löhnberg nun alles reinwarf, ergaben sich in der Defensive der Hausherren Räume für weitere Konter. Einen davon vollendete erneut Dominik Ruck, von Alexander Habel auf die Reise geschickt, zum 0:4 (69.). Die Hausherren haderten hier, nicht zu Unrecht, mit dem Unparteiischen, da Ruck wohl im Abseits stand. Vier Minuten später kam Löhnberg per Sonntagsschuss durch Kevin Weber noch zum Ehrentreffer.

Fazit: Am Ende gewinnt die SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim, auch in der Höhe, absolut verdient. „Wir haben die taktischen Vorgaben von Beginn an umgesetzt, haben hinten sehr gut gestanden und unsere beiden Stürmer haben die Torchancen eiskalt genutzt“, so Kapitän Sven Kegler, der heute verletzungsbedingt passen musste und für den kurzfristig erkrankten Hans Schulz als Ersatzcoach glänzen konnte.

Tore: 0:1 Soufiane Aaboun (22., ET), 0:2 Niclas Schallenberg (29.), 0:3 und 0:4 Dominik Ruck (48,, 69.), 1:4 Weber (73.).