Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Kreisliga B I Limburg-Weilburg

Die Kreisliga B I Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige
Brachina Assekuranz Bäckerei Laux - Wir backen mit Herz und Hand

19.08.2018
Kategorie: Kreisliga B I, Aktuelles
Von: Pressestelle: SG Weilmünster/Laubuseschbach von Jens Kramer

SG gewinnt einseitiges Derby ohne zu Glänzen


SG Weilmünster/Laubuseschbach - SG Weinbachtal II 4:0 (1:0)

In einem einseitigen Derby bestimmte das Heimteam von Anfang an Spiel und Tempo, verstand es aber lange Zeit nicht die Überlegenheit in Tore umzusetzen.

Bereits in der 2. Minute vergab Thies Boger eine große Chance, als er freistehend halb rechts am langen Pfosten vorbei schoss. Ein Querpass wäre eventuell aber besser gewesen, da mittig Dominik Wiedmann ganz allein stand. Nach einem Eckball in der 11. Minute fiel der Ball nach einem Gestochere Steffen Kramp vor die Füße, der allerdings aus 5 Metern den Ball nicht richtig traf und der Ball kurz vor der Torlinie weggeschlagen wurde. Wieder eine viertel Stunde später ließ Benjamin Förster im Gästetor einen hohen Ball fallen, Steffen Lehmann war allerdings zu überrascht und traf den Ball auch nicht richtig. Der Ball kullerte nur in Richtung leeres Tor und konnte wieder geklärt werden. In der 32. dann das erlösende Führungstor. Tobias Schmidt wurde im Mittelfeld freigespielt, nahm sich ein Herz und traf per Sonntagsschuss aus 25 Metern in den linken Giebel. Kurz vor der Pause scheiterte wiederum Thies Boger zweimal an Benjamin Förster aus kurzer Distanz.

Wer nach der Pause mit eventuell seine Chance suchenden Gästen gerechnet hatte, wurde enttäuscht. Das Heimteam machte weiterhin Druck, stellte Fabian Hartmann in die Spitze und wurde schnell mit einem Doppelschlag zur Entscheidung belohnt. In der 49. machte es Fabian Hartmann noch selbst, als er in halbrechter Position im Strafraum den Ball erhielt und mit einem satten Schuss unter die Latte auf 2:0 erhöhte. Nur 3 Minuten später wurde wiederum Fabian Hartmann über rechts steil geschickt, wartete nicht lange mit einem gut getimten Querpass und Dominik Wiedmann musste nur noch mit links aus 10 Metern zum 3:0 einschieben. Damit war das Spiel durch und Dominik Wiedmann und Thies Boger vergaben noch beste Möglichkeiten, bevor es Steffen Lehmann in der 85. Minute besser machte, als er einen schönen Pass in die Gasse von Dominik Wiedmann zum 4:0 Endstand einschob.

Die einzige gefährliche Aktion des Gastes folgte dann in der Schlussminute, als Yannik Hainz aus halblinker Position einen Schrägschuss knapp am Tor des wenig beschäftigten Dominik Müller vorbei schoss.

Letztlich ein niemals gefährdeter Heimsieg ohne zu glänzen.

Tore: 1:0 (32.) Tobias Schmidt, 2:0 (49.) Fabian Hartmann, 3:0 (52.) Dominik Wiedmann, 4:0 (84.) Steffen Lehmann.