Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Kreisliga A Limburg-Weilburg

Die Kreisliga A Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige

Online-Marktplatz Aar-EinrichBauzentrum Retagne

Spielberichte

Der Spielbericht Kreisliga A 2018/2019 13. Spieltag

4 : 3
TuS Waldernbach Stadion:
Datum: 07.10.2018 15:00 Uhr
Schiedsrichter: unbekannt
Zuschauer: -
SV Bad Camberg
Die Aufstellungen
Aksenjuk (56. Seitz) - Beck - Berger - Dempewolf - Götz - Scharf - Skrijelj (79. Hermann ) - Stahl - Wagner - Weber - Zinndorf unbekannt
Auf der Auswechselbank
Frink, Hermann , Seitz unbekannt
Die Trainer
unbekannt unbekannt
So fielen die Tore
45. Fabian Stahl 1:0
49. Fabian Stahl 2:0
67. unbekannt 2:1

Spielbericht: Dempewolf-Elf machte es unnötig spannend

08.10.2018, Pressestelle TuS Waldernbach

TuS Waldernbach - SV Bad Camberg 4:3 (1:0)

Zu Beginn entwickelte sich auf dem Waldernbacher Kunstrasen ein ausgeglichenes Spiel. Bad Camberg stand tief und setzte auf Konter, der TuS hatte viel Ballbesitz, wirkte aber meist ideenlos. Trotzdem hatte man durch Scharf und Skrijelj zwei gute Möglichkeiten in Führung zu gehen - man scheiterte aber am guten Schlussmann der Gäste. Auch der SV hatte seine Abschlüsse - Wehrmann scheiterte an Keeper Beck und ein Schrägschuss ging am langen Pfosten vorbei. Kurz vor der Pause dann der schönste Spielzug im ersten Durchgang - Scharf steckte auf Skrijelj durch, dieser scheiterte am Pfosten, den Abstauber per Kopf hielt der Keeper - dann aber drückte Stahl den Ball über die Linie.

Nach der Pause kam der TuS deutlich besser aus der Kabine und Stahl erhöhte nach schöner Vorarbeit von Skrijelj auf 2:0. Im Anschluss hatte Waldernbach dann mehrere Gelegenheiten die Entscheidung zu besorgen, die besten Möglichkeiten vergaben dabei Götz und Scharf. So kam es, wie es kommen musste - ein abgefälschter Schuss von Joscha Wehrmann trudelte in die lange Ecke und bei Blau-Gelb kam ein wenig Verunsicherung auf. Bad Camberg nutzte dies erneut glücklick aus und kam per Eigentor durch Wagner zum Ausgleich - der Schuss wäre deutlich am Tor vorbei gegangen. In der Schlussviertelstunde berappelte sich die Heimelf und hätte nach Foulspiel vom Keeper am schnellen Elias Frink einen Elfmeter bekommen müssen, die Pfeife blieb aber stumm. Kurze Zeit später stach Joker Hermann und traf zum 3:2. Diese Führung hielt allerdings nur kurz, denn Carlo Schott besorgte aus klarer Abseitsposition den erneuten Ausgleich. Der TuS blieb aber am Drücker und verdiente sich kurz vor Schluss das 4:3 durch eine direkt verwandelte Ecke von Willi Scharf.

Zusammenfassend ein, aufgrund der klareren Chancen, verdienter Heimsieg für den TuS gegen einen guten SVC. Blau-Gelb machte es nach dem 2:0 unnötig spannend und brachte die Gäste kurz zurück ins Spiel. Am Ende erzwang man den 5. Sieg in Folge und grüßt, mit einem Spiel mehr als der FC Steinbach, als Tabellenführer.

TuS: R. Beck, Aksenjuk, Weber, Berger, Skrijelj, Scharf, Zinndorf, Dempewolf, Stahl, Wagner, Götz (Hermann, Frink, Seitz). 

SVC: Kaiser, Falkenbach, Bierod, Brandenfels, Hofmann, Schott, Thuy, Friedrich, Wehrmann, Möhring, Wehrmann (Blazquez, Arens, Riedel).

Tore: 1:0 Stahl (44.), 2:0 Stahl (49.), 2:1 Joscha Wehrmann (66.), 2:2 Eigentor (72.), 3:2 Hermann (83.), 3:3 Schott (84.), 4:3 Scharf (88.).

Schiedsrichter: Önder Colak (Limburg).

Zuschauer: 80.

Spielbericht: Der SVC mit einer ganz bitteren Niederlage

08.10.2018, Pressestelle SV Bad Camberg von Michael Möhring

TUS Waldernbach - SV Bad Camberg 4:3 (1:0)

Wenn man in der Tabelle vorn steht, gewinnst du so ein Spiel noch, wenn man hinten steht, gehst du leer aus. So lässt sich das Gastspiel des SVC bei einem der Aufstiegsfavoriten treffend zusammenfassen. Denn nach einer erneut starken Vorstellung, in der man ein 0:2 ausgleichen konnte und auch ein 2:3 wegsteckte, bekam man in den Schlussminuten doch noch den entscheidenden Gegentreffer. 

Der Gastgeber bestimmte das Spiel zu Beginn eindeutig, ließ dem SVC kaum Zeit zum Luftholen und zwang Tobias Kaiser im SVC-Tor früh zu zwei großartigen Aktionen. Erst nach und nach kam der SVC mit dem Pressing besser zurecht, gestaltete das Spiel deutlich ausgeglichener und hatte Mitte der ersten Halbzeit ebenfalls zwei Großchancen im Doppelpack.

Zuerst schob Joscha Wehrmann nach schönen Zuspiel von Carlo Schott den Ball frei vor dem TUS-Tormann knapp am linken Pfosten vorbei, danach hatte dieser jede Menge Mühe einen Distanzschuss von Carlo Schott noch um den Pfosten zu drehen. Bis zur Halbzeit spielte sich das Geschehen überwiegend zwischen den Strafräumen ab und wenn mal ein Ball in den Sechzehner des SVC segelte, zeigte sich der SVC-Tormann ganz sicher. Ein 0:0 zur Pause wäre ein schönes Etappenziel für den SVC gewesen, aber nach einer turbulenten Situation im Strafraum gelang es dem Gastgeber in der Schlussminute und im dritten Anlauf doch noch, den Ball zur Halbzeitführung über die Linie zu wursteln.

Die zweite Halbzeit begann mit einem zugegebenermaßen schönen Konter zum 2:0, wobei nicht so ganz ersichtlich war, wieso der Ball von außen noch an drei Abwehrspielern vorbei zum Torschützen kommen konnte.  Das hatte dann schon etwas von einer Vorentscheidung und vielleicht dachte das auch der eine oder andere TUS-Spieler. Der SVC jedenfalls machte einfach weiter, spielte jetzt agressiver nach vorne und wurde belohnt. Joscha Wehrmann traf von der Strafraumgrenze ins linke untere Eck, wobei der Schuss wohl noch leicht abgefälscht wurde. Und kurz darauf reagierte er nach einem Abpraller am schnellsten, brachte den Ball am Tormann vorbei erneut in Richtung Tor, wo er vom Bein eines TUS-Abwehrspielers über die Torlinie sprang. Ab da war es wieder ein offenes Spiel und in den letzten zehn Minuten überschlugen sich die Ereignisse. Erst einmal ging der Gastgeber wieder Führung, dem aber prompt der erneute Ausgleich durch Carlo Schott  folgte. Ob dieser beim Zuspiel bereits im Abseits stand, wird man nie erfahren. Da halfen auch die massiven Proteste von Spielern und Zuschauern des Gastgebers nicht, von denen die überwiegende Mehrheit es wie üblich sowieso nicht hatte sehen können. Knapp war es aber auf jeden Fall. Den Schlusspunkt hinter dieser in der Endphase dramatischen Begegnung setzte dann leider doch noch der Gastgeber, und das mit einem direkt verwandelten Eckball. 

Fazit: Bis auf das Ergebnis stimmte eigentlich sehr viel beim SVC, der wie schon in Dauborn zeigte, dass er auch gegen die tabellarischen Topteams der A-Klasse konkurrenzfähig ist. Allein es fehlen die Punkte. Aber die Mannschaft ist intakt und wird die Trendwende schaffen, wenn es gelingt, diese Leistung spielerisch und kämpferisch weiter kontinuierlich auf den Platz zu bringen.

Ticker

79.min Spielstand:2:1

Spielerwechsel TuS Waldernbach: Christopher Hermann kommt für Alen Skrijelj Wechsel beim TuS: Hermann kommt für Skrijelj.

76.min Spielstand:2:1

Gelbe Karte unbekannt (SV Bad Camberg). Gelbe Karte für Bad Camberg.

74.min Spielstand:2:1

Gelbe Karte Leon Seitz (TuS Waldernbach). Gelbe Karte für Seitz nach Foulspiel.

74.min Spielstand:2:1

Da ist der Ausgleich!Beck lässt einen Ball nur klatschen, den Nachschuss fälscht Wagner ins eigene Tor ab.

68.min Spielstand:2:1

Bad Camberg schnuppert man Ausgleich, Schott mit dem Abschluss aus 25 Metern.

67.min Spielstand:2:1

Tor für SV Bad Camberg durch unbekannt. Bad Camberg mit dem Anschluss! Der Camberger Stürmer schließt aus 18 Metern ab, Dempewolf fälscht den Schuss unhaltbar für Torhüter Beck ab.

66.min Spielstand:2:0

Gelbe Karte Willi Scharf (TuS Waldernbach). Scharf bekommt Gelb, weil er sich vor den Ball stellt.

62.min Spielstand:2:0

Wieder Waldernbach!Zinndorf auf Götz, Götz auf Scharf und der mit der Hacke auf den Camberger Torhüter.

61.min Spielstand:2:0

Guter Konter von Waldernbach: Scharf schickt Skrijelj über links, der spielt quer auf Zinndorf. Zinndorf legt ab auf Götz, der den Ball mit links auf den Torwart spielt.

60.min Spielstand:2:0

Freistoß von Scharf über das Tor.

59.min Spielstand:2:0

Nach dem 2:0 kommt von den Gastgebern wieder etwas zu wenig, in den Zweikämpfen ist der TuS trotzdem sehr präsent.

56.min Spielstand:2:0

Hervorzuheben ist heute auch Stefan Weber, der sich ungemein zweikampfstark und ruhig am Ball präsentiert.

56.min Spielstand:2:0

Spielerwechsel TuS Waldernbach: Leon Seitz kommt für Slawa Aksenjuk Wechsel beim TuS: Seitz kommt für Aksenjuk!

53.min Spielstand:2:0

Zwei Chancen für Blau-Gelb! Erst Wagner mit dem Kopf nach Skrijelj-Freistoß, dann Skrijelj nach feinem Pässchen von Alleskönner Stahl.

49.min Spielstand:2:0

Tor für TuS Waldernbach durch Fabian Stahl. Here we go again!!! Stahl, du Wahnsinniger! Scharf schickt Skrijelj über links, dieser flankt rein und Stahl per Volleyabnahme zum 2:0!

46.min Spielstand:1:0

2. Halbzeit läuft

45.min Spielstand:1:0

Fazit der ersten Halbzeit:Stahl, Stahl, immer wieder Stahl!

45.min Spielstand:1:0

Halbzeit

45.min Spielstand:1:0

Tor für TuS Waldernbach durch Fabian Stahl. Staaaaaaaaaahl! Er schlägt wieder zu! Erst scheitern Skrijelj am Pfosten und Götz am Torhüter, dann drückt Stahl den Ball unfassbar souverän über die Linie!

43.min Spielstand:0:0

Gelbe Karte Niklas Zinndorf (TuS Waldernbach). Zinndorf sieht nach einem Foul in der gegnerischen Hälfte die gelbe Karte.

41.min Spielstand:0:0

Dempewolf mit einem Solo aus der eigenen Hälfte, legt im Sechzehner zurück auf Scharf, dieser schlenzt den Ball aber am Torwinkel vorbei.

38.min Spielstand:0:0

Wieder Scharf aus der Distanz nach guter Kombination, links neben das Tor.

36.min Spielstand:0:0

Waldernbach nach vorne weiterhin zu ungenau und defensiv mittlerweile nicht mehr komplett sattelfest. Abschlüsse kommen fast nur aus der Distanz, Großchancen sind in diesem Spiel bis dato Mangelware.

33.min Spielstand:0:0

Im Gegenzug zwei Chancen für Bad Camberg, zuerst zielt der Stürmer knapp am Tor vorbei, danach klärt Torhüter Beck zur Ecke.

32.min Spielstand:0:0

Kopfballchance Wagner! Nach einem Eckball von Scharf köpft Wagner aufs Tor, trifft den Ball aber nicht richtig, Sodas der Keeper keine Probleme damit hat.

28.min Spielstand:0:0

Bad Camberg kommt bis jetzt fast nur über lange Bälle, der Heimelf fehlt die Genauigkeit beim letzten Pass.

26.min Spielstand:0:0

Der Freistoß bringt nichts ein, Abstoß für die Gastgeber.

26.min Spielstand:0:0

Gelbe Karte Slawa Aksenjuk (TuS Waldernbach). Aksenjuk foult kurz vor dem 16er und sieht dafür die gelbe Karte. Gefährliche Freistoßchance für Bad Camberg!

21.min Spielstand:0:0

Bislang ein offenes Spiel, beide Mannschaften mit Abschlüssen aus der Distanz, wobei die Heimelf das Zielrohr etwas besser eingestellt hat. Weiterhin torlos..

18.min Spielstand:0:0

Ballgewinn Aksenjuk, Doppelpass mit Stahl und Abschluss durch den Rechtsverteidiger. Leider zu schwach..

16.min Spielstand:0:0

Wieder Waldernbach! Scharf aus 16 Metern mit einem guten Abschluss, aber zu zentral.

13.min Spielstand:0:0

Erster Abschluss Bad Camberg: ungefährlich.

11.min Spielstand:0:0

Doppelchance Waldernbach! Zunächst pariert der Camberger Keeper gut gegen Zinndorf aus der Distanz, Götz foult im Nachgang den Torwart.

9.min Spielstand:0:0

Die Gastgeber mit einem engagierten Beginn, kein Vergleich zum letzten Spiel gegen Rubin.

7.min Spielstand:0:0

Stahl mit der Hacke! Der Rechtsaußen steckt mit der Hacke auf Skrijelj durch, Bad Camberg klärt zur Ecke. Anschließend setzt Weber den Kopfball über das Tor.

5.min Spielstand:0:0

Erste Abschlüsse des TuS: Zuerst wird der Schuss von Zinndorf aus der Distanz geblockt, der Nachschuss von Stahl ist zu ungefährlich.

1.min Spielstand:0:0

Um die wichtigste Frage vor dem Anpfiff zu klären: Matchwinner Stahl hat sich trotz Angeboten von höherklassigen Vereinen auch heute wieder dazu entschieden für den TuS Waldernbach Löcher in den heimischen Kunstrasen zu treten!

1.min Spielstand:0:0

Weiter geht es mit dem Ticker der ersten Mannschaften: Die erste Mannschaft des TuS Waldernbach will ihre Siegesserie fortsetzen und gegen den SV Bad Camberg die drei Punkte zu Hause behalten!

1.min Spielstand:0:0

Spiel gestartet

Aktueller Spieltag: 13. Spieltag

So, 07.10.18 Anstoss: 13:00 Uhr
RSV Weyer II - FC Dorndorf II 2 : 0
So, 07.10.18 Anstoss: 15:00 Uhr
SG Heringen / Mensf. - SG Taunus 3 : 0
So, 07.10.18 Anstoss: 15:00 Uhr
FSG Gräveneck / Seelb. / Falkenb. - FSG Dauborn/Neesbach 7 : 1
So, 07.10.18 Anstoss: 15:00 Uhr
SG Nord - SG Villmar/Aumenau 1 : 3
So, 07.10.18 Anstoss: 15:00 Uhr
SV Erbach - SV Thalheim 3 : 1
So, 07.10.18 Anstoss: 15:00 Uhr
TuS Waldernbach - SV Bad Camberg 4 : 3
Do, 11.10.18 Anstoss: 19:30 Uhr
FSG Wirb./Schupb./Heckholzh. - TuS Linter 4 : 2
Do, 11.10.18 Anstoss: 19:30 Uhr
SG Niedertiefenbach/Dehrn - WGB Weilburg 3 : 1
Do, 18.10.18 Anstoss: 19:30 Uhr
FC Steinbach - FC Rubin Limburg-Weilburg 3 : 0