Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Kreisliga A Limburg-Weilburg

Die Kreisliga A Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige

Online-Marktplatz Aar-EinrichBauzentrum Retagne

15.05.2019
Kategorie: Kreisliga A, Aktuelles
Von: Pressestelle FC Steinbach

FC Steinbach kommt mit blauem Auge davon!


FC Dorndorf II - FC Steinbach 1:1 (0:0)

Der Tabellenführer wirkte von Beginn an nicht wach. Bereits nach dem Anpfiff entstand nach gespielten 20 Sekunden die erste Chance für die zweite Garde des FC Dorndorf. Danach fing sich der Gast und kam zu einigen guten Ballstafetten, die jedoch unsauber nach vorne ausgespielt wurden. Nach ca. 30 Minuten dann die erste große Chance für den FC Steinbach. Heep tankt sich über die linke Außenbahn durch und passt flach in die Mitte, wo Stürmer Braun und Häuser knapp verfehlten. Die Dorndorfer Akteure verteidigten gut und setzten den ein oder anderen Konter an. Jedoch stand auch die Defensive des FC Steinbach sicher. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Nach der Pause kam der Gast durch die Einwechslung von Toptorjäger Manchev besser ins Spiel. Mitten in eine überlegene Phase des Tabellenführers herein ein Konter der Heimelf. Jung tankte sich über außen durch, überspielte Linksverteidiger Stahl und schloss gekonnt ins lange Eck zur Führung in der 76. Minute. Jetzt hieß es für die Steinbacher volle Kraft voraus. So kam der Gast mit Schlusspfiff zum verdienten Ausgleich, den Philipps gekonnt nach einer Flanke von Orzeszko mit der Innenseite im Tor der Dorndorfer versenkte.

Durch die überraschende Niederlage der Thalheimer bleibt der FC Steinbach Tabellenführer und hat weiterhin alles selbst in der Hand. Noch zwei Wochen Kräfte bündeln zum größten Erfolg der Vereinsgeschichte. Dazu wird jede Unterstützung benötigt.

FC Dorndorf II: Zahn, Marius Jung, Stillger, Keilwerth, L. Weyer, J. Weyer, Marco Jung, Philipp, Rduch, Arslan, Schick (H. Lahnstein, J. Lahnstein, L. Lahnstein, Müller).

FC Steinbach: Duchscherer, Brenda, Philipps, Heep, Alves, Braun, Stahl, Horn, Görgülü, Häuser, Kaiser (Manchev, Marinov, Orzeszko, Lang).

Tore: 1:0 Marco Jung (76.), 1:1 Philipps (90.).

Schiedsrichter: Egon Grimm.