Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Kreisliga A Limburg-Weilburg

Die Kreisliga A Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige

Online-Marktplatz Aar-EinrichBauzentrum Retagne

24.03.2019
Kategorie: Kreisliga A, Aktuelles
Von: Pressestelle SG Villmar/Aumenau von Thomas Scheu

Gästetorwart Beck verhindert Klatsche


SG Villmar/Aumenau - TuS Waldernbach 1:0 (1:0)

Die SG Villmar/Aumenau dominierte heute das gesamte Spiel auf der Villmarer Struth und erspielte sich zahlreiche Torchancen, der Tabellenzweite aus Waldernbach kam nie ins Spiel und haderte mit dem Rasenplatz und mit sich selbst.

Die Heimelf übernahm rasch die Regie und bestimmte das Spiel, Torchancen waren zu Beginn allerdings noch Mangelware in Villmar. Die Gäste spielten bis dahin nur mit und wirkten extrem pomadig.  Doch nach der ersten halben Stunde kam es dann zu ersten Großchancen für die SG. Patrick Zanner an die Latte, Ilias Abarkan direkt vorm Tor, wiederum Patrick Zanner und dann auch Alexej Jaick und Ilias Abarkan mit einer Doppelchance innerhalb von Sekunden. Entweder rettete das Aluminium oder Gästetorwart Beck in Höchstform. Kurz vor der Pause war es dann aber endlich doch so weit, nach einer Ecke von links und kurzem Getümmel fällt Nico Marks der Ball vor die Füße und dieser drückt ihn dann aus einem Meter über die Linie zur hochverdienten Pausenführung der Heimelf. 

Wer nun dachte, dass die Gäste mit Schwung aus der Kabine kommen, hatte sich geirrt. Es waren Jakob Weil und Patrick Zanner, die direkt nach Wiederanpfiff zu weiteren Großchancen kamen und an Beck scheiterten und so ging es weiter, die ganze zweite Spielhälfte lang. Großchancen für die SG Villmar/Aumenau, ein Mitspielen der Waldernbacher, die auch im zweiten Durchgang nicht wirklich zu einer gefährlichen Situation vorm SG Tor kamen. So blieb es bis zur 96.Minute beim nie gefährdeten und hochverdienten Heimerfolg der SG Villmar/Aumenau bei einem Chancenverhältnis über die gesamte Spielzeit von mindestens 15:2.

Fazit: Ein toller und hochverdienter Heimerfolg der SG Villmar/Aumenau gegen einen überraschend harmlosen Tabellenzweiten aus Waldernbach, der sich auch bei einer deutlich höheren Niederlage heute nicht hätte beschweren dürfen. Gästetorwart Beck war sicher bester Akteur in Villmar und verhinderte eine Auswärts-Klatsche.

SG Villmar/Aumenau: Dionysios, Ritter, Jaick, Blecker, Köke, Schreiber, Gröger, Marks, Abarkan, Weil, Zanner (S.Schmidt, D.Sprenger, Teller).

TuS Waldernbach: R.Beck, Weber, Berger, Halle, Skrijelj, Scharf, Zinndorf, Schmung, Dempewolf, Wagner, Frink, (Reitz, Stahl, Link, Bethke).

Tore: 1:0 Nico Marks (44.).

Schiedsrichter: Andreas Kappeser (Gutenacker).

Zuschauer: 50.

besondere Vorkommnisse: 90.+6. Min. rote Karte, Fabian Stahl / TuS Waldernbach, Tätlichkeit.