Stellplätze auf dem Parkdeck des REWE Marktes im Pallotiner-Gebiet Limburg zu vermieten.

Kreisliga A Limburg-Weilburg

Die Kreisliga A Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige

Stellenangebote aus Limburg-Weilburg

22.01.2019
Kategorie: Kreisliga A, Aktuelles
Von: Pressestelle TuS Schupbach

Heimische FSG gewinnt Hallenfußballturnier des TuS Schupbach


Beim seit 1995 stattfindenden Hallenfußballturnier des TuS Schupbach, nur einmal 2001 wurde es wegen des damaligen Golfkrieges nicht ausgetragen, ging die Mannschaft des Mitgastgebers FSG Wirbelau/Schupbach/Heckholzhausen als Sieger hervor. Zuvor spielten ab 10:00 Uhr acht Mannschaften die Teilnehmer an der Zwischenrunde aus. Teilweise erwiesen sich einige Teams als sehr schuss-/ und torfreudig. In den 12 Vorrundenspielen fand der Hallenball 78 mal den Weg ins gegnerische-/ einmal leider auch in das eigene Gehäuse.

Aus den Halbfinalspielen gingen die SG Birlenbach/Balduinstein und die FSG Wirbelau/Schupbach/Heckholzhausen als Sieger hervor. Im kleinen Finale um Platz drei behielt der TuS Drommershausen mit 11:4 die Oberhand gegenüber der im Turnierverlauf teilweise gut auftretenden SG Gaudernbach/Waldhausen. In einem sehr spannenden Endspiel, nach einer deutlichen 2:0 Gastgeberführung, glichen die ebenfalls gut aufgelegten Gäste der SG Birlenbach/Balduinstein zum 2:2 aus und hatten auch die Führung einige Male vor Augen, erzielte Mohammad Mohammad den 3:2 Siegtreffer und das Team der FSG Wirbelau/Schupbach/Heckholzhausen war der glückliche Gewinner des 24. Hallenfußballturniers des TuS Schupbach.

Bei der abschließenden Siegerehrung dankte Abteilungsleiter Karl Völker allen Mannschaften und den im Verlauf des Tages rund 100 Zuschauern für ihr Kommen, den beiden schon viele Jahre dazu gehörenden Unparteiischen Hubert Engelhart und Christoph Sehr für deren regelgerechte-/ und umsichtige Spielleitung,  seinem Sohn Christian Völker für die Turnierleitung und vergaß auch nicht die Helfer im Ausschankbereich. Dem im Halbfinale verletzten Torwart Lennart Dienst vom TuS Drommershausen wünschte er eine schnelle gute Besserung seiner erlittenen Blessur, damit er nach der Winterpause wieder seinem Verein zur Verfügung steht.

Als Torschützenkönig wurde André Müller vom TuS Drommershausen mit 10 erzielten Turniertreffern ausgezeichnet. Als bester Torwart ging Paul Schnatz von der SG Birlenbach/Balduinstein hervor. Beide erhielten einen Sachpreis.

Insgesamt zeigte sich Karl Völker mit dem Turnierverlauf zufrieden und verwies auf die im nächsten Jahr, wo der TuS Schupbach das 100-Jährige Fußballjubiläum feiert, vorgesehene 25. Austragung des Hallenfußballturniers.