Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Kreisliga A Limburg-Weilburg

Die Kreisliga A Limburg-Weilburg wird präsentiert von:

Anzeige

Online-Marktplatz Aar-EinrichBauzentrum Retagne

11.04.2019
Kategorie: Kreisliga A, Aktuelles
Von: Pressestelle FSG Wirbelau/Schupbach/Heckholzhausen von Karl Völker

Wichtiger Heimdreier dank vorbildlicher Mannschaftsleistung


FSG Wirbelau/Schupbach/Heckholzhausen - TuS Waldernbach 4:2 (1:1)

Die ambitionierten Gäste übernahmen von Beginn an die Initiative ohne jedoch zu torgefährlichen Aktionen zu gelangen. Besser machten es dagegen die Hausherren. Mit ihrem ersten Angriff auf das Gästetor gelang Patrick Pfeiffer nach Zuspiel von Jonas Hetzl das 1:0. Nach einem Eckball für Waldernbach war Dimitri Wagner per Kopf zur Stelle und vollendete zum verdienten 1:1 Ausgleich. Fünf Minuten vor der Pause verhinderte André Zöller durch entschlossenes Eingreifen die mögliche Gästeführung durch TuS-Spielertrainer Florian Dempewolf-Reichling.

Nach dem Wechsel das gleiche Spiel. Waldernbach Feldvorteile. Führung durch die heimische FSG. Eine Flanke von Patrick Pfeiffer verwertete Niklas Martin nach einer knappen Stunde per Kopf zum 2:1. Nur drei Minuten später musste Gästekeeper  Beck sein ganzes Können abrufen um einen Schuss von Hetzl gerade noch so über die Latte zu lenken. Die Gäste versuchten weiterhin vehement den erneuten Ausgleichstreffer zu erzielen. Die Hausherren hingegen beschränkten sich auf Konter und diese waren stets gefährlich. Einer dieser führte dann auch in der 78. Minute nach Pass von Patrick Pfeiffer auf Jonas Hetzl zum vorentscheidenden 3:1. Und es kam noch schlimmer für den Aufstiegsaspiranten. Mohammad unterband einen Gästeangriff, passte auf Patrick Pfeiffer und dieser baute schließlich im dritten Versuch  die Führung auf 4:1 aus. Zwei Minuten vor dem Ende betrieb Alen Skrijeli mit einem direkt verwandelten Freistoß noch Ergebniskorrektur zum 4:2.      

Fazit: Die heimische FSG rehabilitierte sich für die mäßige Leistung vom vergangenen Sonntag und verließ dank einer vorbildlichen Mannschaftsleistung als Sieger das Feld.


FSG Wirbelau/Schupbach/Heckholzhausen:
Schermuly, André Zöller, Dienst, Unkelbach, Yannick Zöller, Fohrst, Mohammad, Zoric, Martin, Hetzl, Patrick Pfeiffer  (Emmel).

TuS Waldernbach: Robin Beck, Weber, Herrmann, Berger, Halle, Scharf, Zinndorf, Koljsi, Dempewolf-Reichling, Wagner, Frink (Skrijeli, Pranjic, Link).

Torfolge: 1:0 15. Minute Patrick Pfeiffer, 1:1 25. Minute Dimitri Wagner, 2:1 56. Minute Niklas Martin, 3:1 78. Minute Jonas Hetzl, 4:1 85. Minute Patrick Pfeiffer, 4:2 88. Minute Alen Skrijeli.

Zuschauer: 60.

Schiedsrichter: Athiethan Birabakaran (Dillenburg).